Keine Panik, wenn mal die Lieblingsjeans kneift: Es gibt wirksame Tricks, die in kurzer Zeit Pölsterchen verschwinden lassen und auch noch leicht anzuwenden sind.

Nicht nur Cellulite…
…, auch Pölsterchen am Bauch kann man mit Cellulitecreme auf den Leib rücken. Sie kurbelt die Blut- und Lymphzirkulation an und erhöht auf diesem Weg die Hautspannung.

Mit Wasser den Hunger halbieren
Da man ja sowieso viel trinken soll: vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Mineralwasser. Das füllt den Magen und entschlackt. Der Hunger ist dann gleich nur noch halb so groß.

Abends aussetzen baut Fett besser ab
Insulin bremst den Fettabbau. Aus diesem Grund: Dinner -Cancelling – das heißt, nach 18 Uhr nichts mehr essen, sondern zu Molke und Früchtetees greifen. Dadurch sinkt der Insulinspiegel, und in der Nacht werden Fettreserven abgebaut.

Kaugummi bremst die Naschlust aus
Haben Sie beim Kochen mal wieder viel zu oft „probiert“? Kauen Sie einfach ein Kaugummi. Das bewahrt Sie vor den unnötigen Naschereien.

Wegmassieren
Die Pölsterchen am Bauch mit Daumen und Zeigefinger zupfen und wieder loslassen. So lange, bis die Haut richtig rot geworden ist. Das fördert die Durchblutung und strafft.

Die richtige Haltung bringt schon viel
Praktisch ein Sofort –Bauch –weg -Tipp: Schultern zurücknehmen, Rücken gerade halten. Das streckt die Figur und ist dazu noch gesund für den Rücken. Immer mal wieder den Bauch einziehen, das festigt die Muskulatur.

Nur die Ruhe
Lassen Sie sich Zeit bei den Mahlzeiten, machen Sie kleine Esspausen. Der Magen meldet erst rund 20 Minuten nach Beginn der Mahlzeit dem Gehirn, dass er satt ist. Es liegt ganz bei Ihnen, wie viel Sie in dieser Zeit essen. Denn oft sind wir schon längst satt und futtern nur aus reiner Lust.