Alles, was gesund ist, schmeckt eklig? Das muss nicht immer so sein.

Manch einer könnte sich denken, wie wohl diese Preiselbeere so groß geworden ist. Jedoch handelt es sich bei der Cranberry nur um eine Verwandte der Preiselbeere, nicht aber um dieselbe Pflanze. Vor Allem als Heilpflanze findet die Cranberry Anwendung.

Viele Frauen schwören auf die schützende Wirkung der Cranberry im Bezug auf Harnwegserkrankungen. Ärzte rätseln über die Schutzwirkung der Cranberry. Jedoch zeigen Studien, dass eine Cranberry Anwendung wirksam zur Vorbeugung einer Hanrwegsinfektion ist. Um dieser sauren Frucht einen angenehmen Geschmack zu verleihen, bieten sich folgende Rezepte an.

Cranberry Kuchen

Für einen Cranberry Kuchen gibt es die verschiedensten Rezepte und Kombinationsmöglichkeiten. Für den Kuchen können entweder getrocknete oder auch frische Cranberries verwendet werden. Getrocknet schmeckt die Cranberry ähnlich wie Rosinen. Eine einfache Variante ist zum Beispiel ein Schokokuchen mit Cranberries. Dabei können die getrockneten Cranberries entweder gleich mit der Schokomasse mitverarbeitet werden oder sie werden zur Garnierung des fertigen Kuchens hergenommen.

Cranberry Saft

Auch der Cranberry Saft findet vielseitig Anwendung. Zum Beispiel kann der Cranberry Saft zusammen mit einer halben Orange, etwas Puderzucker und einigen frischen Cranberries zu einem Sorbet verarbeitet werden. Auch als Cranberry Milch findet der Cranberry Saft Anwendung. Ebenfalls ist Cranberry Saft eine leckere und gesunde Zutat für leckere Cocktails.

Cranberry Kompott

Gerade im Sommer, wenn die Temperaturen in die Höhe klettern und der Hunger nicht sehr groß ist, bietet sich ein Kompott prima als Zwischenmahlzeit an. Dazu einfach etwas trockenen Rotwein, Johannisbeersaft, Himbeersirup und Zucker zusammen aufkochen. Zum Schluss die Cranberries einrühren und das ganze etwa 10 Minuten einkochen.

Fazit: Wer sich also etwas Gutes tun will, findet viele Möglichkeiten, die Cranberry zu genießen, ohne dabei in eine saure und bittere rohe Cranberry beißen zu müssen.