Motten sind eines der lästigen Haustiere, die jeden Haushalt das ein oder andere Mal besuchen. Ob im Schrank zwischen den geliebten Kleidungsstücken oder im Vorratsschrank, es gibt viele Mottenarten, die sich an unterschiedlichen Nahrungsmitteln erfreuen. Doch wie bekämpft man Motten?

Wenn man Larven im Vorratsschrank oder im Kleiderschrank findet, wenn die Kleidungsstücke unerklärliche Löcher haben oder wenn einem beim Öffnen der Tür eine Motte entgegenfliegt, kann man sicher sein, dass man handeln muss. Die Bekämpfung der Motten muss schnell und effektiv erfolgen, da sie sich sehr schnell vermehren. Am besten nimmt man alle kleidungstücke aus dem Schrank und wäscht sie einmal durch. Den Schrank selbst sollte man ebenfalls feucht säubern. Für den Vorratsschrank gilt ähnliches. Einmal durchreinigen und befallene Lebensmittel wegwerfen; diese Maßnahmen vernichten das Paradies der kleinen Schädlinge. Doch auch nach dieser Behandlung kann man am Ende nicht sicher sein, dass die Motten vollständig weg sind oder vielleicht wiederkommen. Hier helfen spezielle Mittel gegen Motten. Mottenkugeln verströmen einen Duft, den Motten nicht leiden können und halten sie so fern. Pheromonfallen, die es ebenfalls im Fachhandel zu kaufen gibt, locken noch vorhandene Motten an, die dann an der klebrigen Oberfläche der Falle haften bleiben.

Hat man all diese Maßnahmen einmal durchgeführt, kann man sich sicher sein, dass man nur noch die gewünschten Haustiere beherbergt. Motten sind dann kein Problem mehr. Will man einen erneuten Befall vermeiden, hilft nur die konsequente Anwendung von Mottenkugeln.