Eine Hocksteckfrisur ist immer sehr schön und erregt in jedem Fall das Aufsehen der meisten Mitmenschen. Vorab sei aber gesagt, dass es nicht immer sehr einfach ist eine passende Hochsteckfrisur zu gestalten und diese stabil zu halten. Grundsätzlich ist es sehr empfehlenswert, wenn die Haare nicht gerade frisch gewaschen wurden. Wichtig ist es, dass man eine ausreichende Haarlänge hat um damit auch eine passende Frisur zu gestalten, wenn die Haare vorher nicht gewaschen wurden. Der Vorteil hierbei ist, dass die Haare nun wesentlich griffiger sind und man mit ihnen somit viel besser arbeiten kann, als wenn die Haare glatt sind und frisch gewaschen. Die klassische Hochsteckfrisur ist die so genannte Banane, die innerhalb von ein paar Minuten fertig modelliert ist und dann perfekt aussieht. Wer sich seine Hochsteckfrisur selber machen möchte, sollte vor allem erst einmal einen passenden Spiegel besitzen. Der Spiegel ist vor allem dann praktisch, wenn man die Seitenteile einklappen kann, so dass man damit den eigenen Nacken perfekt sehen kann. Nur so ist es möglich, auch den hinteren Bereich der eigenen Frisur perfekt zu gestalten. Die Frisur selber wird zunächst mit der Hilfe von Haarnadeln oder so genannten Haarklammern gesteckt. Je nachdem welchen Wunsch und welche Haare man hat, benötigt man durchaus ein wenig Übung dazu, denn nicht immer ist es einfach, die gewünschte Frisur perfekt zu gestalten. Die Haarnadeln bleiben die gesamte €Frisur über gesteckt, denn durch diese bleiben die Haare in der perfekten Form und wirken stabil. Damit alles noch besser wirkt und richtig stabil ist, muss in jedem Fall Haarspray verwendet werden.