Elektrische Zigaretten sind auf dem Vormarsch, denn sie sind nicht nur “in”, sondern sind praktischer und kostengünstiger als bei der rauchenden Allgemeinheit bisher bekannt ist. Eine Elektrische Zigarette ähnelt optisch der herkömmlichen Zigarette sehr – sogar das Aufflammen des Zigarettenendes beim Ansaugen von Rauch wird imitiert, indem bei der elektrischen Variante eine Lampe beim Ansaugen aufflammt, welche der Glut täuschend ähnlich sieht. Die elektrische Variante des Rauchens gewinnt nach und nach immer mehr Anhänger, die ihre Art des Rauchens ändern wollen.

Was macht Elektrische Zigaretten aus?

Die Anschaffungskosten sind einmalig höher als die Kosten, die für den Kauf einer Schachtel Zigaretten entstehen, aber die nachfolgenden liquiden Nachfüllkartuschen sind anschließend günstiger als der Kauf von Zigaretten in handelsüblichen Schachteln.
Durch den Verdampfer entsteht kein riechender Rauch mehr für andere Menschen – Umwelt, Tiere, Möbel und Tapeten werden vom Zigarettenrauch verschont. Somit ist es möglich, dass Raucher und Nichtraucher wieder zusammen feiern gehen und die Nichtraucher sich nicht am Rauch der Rauchenden stören müssen.

Weitere Vorteile

Durch Elektrische Zigaretten braucht kein Platz mehr in Hosen- oder Handtasche für eine Schachtel Zigaretten gemacht werden, da eine einzige Elektrische Zigarette bleibt, die bequem in jede Hemdtasche hinein passt.
Da Elektrische Zigaretten mittels eines Akkus aufgeladen werden können, kann dies bequem zu Hause erledigt werden, so dass die Zigaretten unterwegs und am Tage immer einsatzbereit sind. Hiermit entfällt auch das permanente Nachkaufen von Feuerzeugen oder Streichhölzern und schont somit das Portmonee.
Zigarettenautomaten werden nach und nach überflüssig und verschwinden von Straßen und Gehwegen. Das Stadtbild wird dadurch optisch verschönert und der Verkauf an Jugendliche erschwert.

Für wen sind Elektrische Zigaretten geeignet?

Für alle erwachsenen Raucher und die, die es werden wollen: Durch die Verdampfung des Liquids entstehen weniger Giftstoffe als mit dem Rauchen normaler Zigaretten eingeatmet würden, so dass eine Elektrische Zigarette weniger ungesund ist als eine der herkömmlichen Methode des Rauchens.

Checkliste:

  1. Anschaffung kostet nur einmalig
  2. Gebrauch schont Umwelt und Mitmenschen
  3. Liquid kaufen, damit das Nachfüllen klappt
  4. Die Benutzung kurz vom Verkäufer erklären lassen

Fazit

Wer rauchen möchte, sollte auf Elektrische Zigaretten umsteigen, weil diese die eigene Gesundheit, die Umwelt und die Mitmenschen schonen.
Elektrische Zigaretten benötigen kaum Platz, riechen nicht nach Tabak und es können unterschiedliche Sorten an Liquid in den Verdampfer eingelegt werden.