Sonne, Strand und entspannende Tage genießen, das ist der perfekte Urlaub. Damit Sie auch in den Ferien gesund bleiben, sollten Sie ein paar Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Endlich frei! Die Wellen plätschern sanft über den Sand, der Himmel ist strahlend blau, man streckt sich lang auf die Strandmatte, und dann das: üble Bauchkrämpfe. Leider ein gar nicht so seltenes Ereignis in den schönsten Wochen des Jahres. Und besonders ärgerlich. Fieber, Magen- und Darmprobleme oder die berühmte Mallorca- Akne im Urlaub müssen wir mit ganz besonderen Gesundheitsrisiken rechnen. Doch zum Glück kann man sich durchaus mit ein wenig Vernunft schützen.

Enge Sitze im Flieger und lange Auto- Touren
Oft beginnt die erste Herausforderung für den örper schon bei der Anreise: einklemmt im Flieger, stundenlanges Autofahren, ein Risiko für die Venen. Verstärkt wird der Effekt im Flugzeug noch durch den niedrigen Luftdruck in der Kabine, dadurch dehnen sich Blutbahnen aus, und es können winzige Gerinnsel (Thrombosen) entstehen.
Ganz einfach vorbeugen: Im Flieger einmal in der Stunde im Gang auf und ab gehen. Unterwegs mit dem Auto genügend Pausen machen und dabei die Beine vertreten. Bei erhöhtem Risiko (Krampfadern, Schwangerschaft, Bluthochdruck, Antibaby- Pillen- Einnahme) Verwendung von Kompressionsstrümpfen oder Medikamente einnehmen (Hausarzt vorher fragen).

Häufigste Reisekrankheit ist Durchfall
Fast jeden hat es schon einmal im Urlaub erwischt. Es rumort im Darm, die Toilette muss in Reichweite sein. Bis zu 70 Prozent aller Touristen leiden irgendwann unter Durchfall während des Auslandsurlaubs.
Die Ursachen für dieses Gesundheitsproblem variieren je nach Reiseort. In vielen tropischen Gebieten gibt es Hygieneprobleme. Nahrungsmittel können deshalb Bakterien, Parasiten und Viren- Infektionen übertragen. Das gilt auch für Hotels mit hohem Standard. Eine weitere, harmlosere Ursache für Durchfall ist die ungewohnte Kost. Dann dauert das Leiden aber in der Regel nur wenige Tage und ist auch nicht so schlimm, das man sich ernsthaft krank fühlt.

So vermeiden Sie Darmprobleme
Wer in heißen Ländern unterwegs ist, sollte auf jeden Fall die Grundregeln für Fernreisen beherzigen:
- Normales Trinkwasser (auch als Eiswürfel in Getränken) meiden.
- Obst immer schälen
- Nahrungsmittel, die nicht gekocht sind wie Salat, lösen leider auch oft unangenehme Beschwerden aus. Deshalb bitte darauf verzichten.
- Greifen Sie nicht zu Eier- und Milchspeisen wie Tiramisu, Eis, Mayonnaise und Frischkäse

Bei akuten Durchfall- Reichlich trinken (bis zu vier Litern am Tag), am besten Fruchtsäfte mit etwas Salz. Ideal: eine fertige Elektrolytlösung aus der Apotheke.
- Gut ist auch medizinische Kohle (Kohlekompretten). Sie führt übrigens nicht zu Verstopfungen, sondern absorbiert giftige Stoffe.