Ein Rechtsanwalt ist der richtige Ansprechpartner, wenn rechtlicher Rat oder die Vertretung vor Gericht notwendig sind. Die Gründe, einen Rechtsanwalt aufzusuchen, können vielfältig sein.
Streit mit dem Vermieter, dem Nachbarn oder mit dem Arbeitgeber ist ein häufiger Anlass, den niedergelassenen Juristen zu konsultieren. Eheprobleme, Unterhaltsforderungen und Erbangelegenheiten sind ebenfalls Angelegenheiten, in denen juristische Hilfe benötigt wird.
Auch vertragsrechtliche Streitigkeiten erfordern immer wieder das kompetente Eingreifen eines erfahrenen Rechtsanwalts. Dazu gehören sowohl Auseinandersetzungen mit dem Vermieter als auch Streitigkeiten aus den Bereichen des Kaufrechts. Der Rechtsanwalt hilft bei der Durchsetzung von Forderungen ebenso wie bei der Abwehr ungerechtfertigter Inanspruchnahme.
Ein Rechtsanwalt wird oftmals schon benötigt, ehe es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt. Er kann bei einer außergerichtlichen Einigung mitwirken, die Zeit und Geld sparen hilft.

Notwendiger oder sinnvoller Beistand durch den Rechtsanwalt

In verschiedenen gerichtlichen Angelegenheiten ist die Vertretung durch einen Rechtsanwalt vorgeschrieben. In Zivilrechtsstreitigkeiten höherer Instanzen müssen die Parteien sich immer durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen. Ohne anwaltliche Vertretung können in Berufungsverfahren vor dem Landgericht oder vor dem Oberlandesgericht keine Anträge gestellt werden. In der höchsten Instanz, die als Revisionsverfahren vor dem Bundesgerichtshof ausgetragen wird, ist die Vertretung durch einen dort zugelassenen Rechtsanwalt vorgeschrieben.
Ist die Scheidung einer Ehe Gegenstand des Verfahrens vor dem Familiengericht, müssen sich die Parteien ebenfalls durch im Gerichtsbezirk ansässige Anwälte vertreten lassen.
Werden zivilrechtliche Streitigkeiten verhandelt, die wegen ihres hohen Gegenstandswertes schon in der ersten Instanz dem Landgericht zugewiesen sind, besteht ebenfalls die Pflicht zur anwaltlichen Vertretung. Hat ein Rechtsanwalt Hamburg zum Sitz seiner Kanzlei gemacht, kann er am dortigen Landgericht auftreten. Rechtliche Fragen aus besonderen Fachgebieten wie Markenrecht, Patentrecht oder Medienrecht erfordern spezielle juristische Sachkenntnis, die von Fachanwälten mit besonderer Ausbildung und Erfahrung erwartet werden darf. Da der juristische Laie die komplizierte Materie dieser Rechtsgebiete nur selten durchschauen kann, ist die Einschaltung eines Rechtsanwalts hier in der Regel erforderlich.