Sie sind in der heutigen Zeit unverzichtbar. Die Rede ist selbstverständlich vom heimischen Kühlschrank, der dafür sorgt, dass Lebensmittel über einen längeren Zeitraum bedenkenlos gelagert werden können. Laut Experten sollte das Gerät in der eigenen Wohnung gut ein- bis zweimal innerhalb eines Jahres komplett abgetaut und gereinigt werden. Neben dem Kühlschrank trifft dies auch auf die Gefriertruhe zu. Wenn Sie statt eines erneuten Abtauens lieber gleich das bereits einige Jahre alte Gerät aus der heimischen Küche auf den Schrottplatz verbannen möchten, dann sollten Sie in jedem Fall einen Blick in den gut sortierten Onlineshop auf Dimak-systemkaelte.de riskieren. Hier finden sich die unterschiedlichsten Varianten vor, wobei die Bandbreite von Modellen für den gewerblichen Einsatz bis hin zu qualitativen Kühlschränken für die eigenen vier Wände reicht. Von günstigen Konditionen kann in jedem Fall profitiert werden. Für alle anderen folgt jetzt die professionelle Anleitung, wie der heimische Kühlschrank am besten abgetaut werden kann.

Den Kühlschrank abtauchen – Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

1) Im ersten Schritt müssen der Kühlschrank oder mehrere Exemplare komplett ausgeräumt werden. Wenn noch leicht verderbliche Lebensmittel zum Zeitpunkt es Auftauens zu finden sein sollten, empfiehlt es sich, diese entweder in einen Ausweich-Kühlschrank oder auch im Keller unter kühlen Bedingungen zu lagern.

2) Wenn dies erfolgt ist, dann sollte das Gerät ausgeschaltet werden. Wenn eine Abtau-Automatik vorhanden ist, sollte diese aktiviert werden.

3) Anschließend ist es ratsam, den Kühlschrank mit einem feuchten Tuch unter der Verwendung von Spülmittel oder auch Allzweckreiniger zu reinigen. Auf diese Weise kann sämtlichen Bakterien, die sich im Laufe der Lagerung unterschiedlichster Lebensmittel angesammelt haben, der Garaus gemacht werden.

4) Nun können sämtliche Gitter, Glasböden und Schubfächer herausgenommen werden. Im Normalfall geht dies ohne Probleme vonstatten. Selbige können wahlweise in der Spülmaschine oder aber auch von Hand gespült werden.

5) Nachdem sämtliche Bestandteile wieder getrocknet sind, können die Lebensmittel wieder eingeräumt werden.