Was genau ist ein Eilkredit?

Oftmals ist es so, dass Menschen die einen Kredit brauchen dieses Geld auch noch ziemlich eilig benötigen, weil die Situation die zum Bedarf des Geldes geführt hat recht dringend ist. Dann bietet sich ein Eilkredit durchaus an, weil er nun einmal wesentlich schneller zur Verfügung steht und das ganze Verfahren weit schneller abgeschlossen werden kann. Zwar müssen bei einem Eilkredit die Gleichen Gegebenheiten vorhanden sein, wie bei einem herkömmlichen Kredit und es ist auch bei ihm notwendig, dass alle Schritte der Kreditbearbeitung durchlaufen werden, aber dies geschieht eben in einem wesentlich kürzeren Zeitraum, so dass die Auszahlung bereits sehr kurz nach der Zusagen erfolgen kann, während nach dieser in der Regel noch bis zu 3 Wochen vergehen können, ehe man das Geld hat und darüber verfügen kann. Meist ist es so, dass an einen Eilkredit auch etwas höhere Zinsen gebunden sind, er also etwas höhere Kosten verursacht als unbedingt nötig wäre und man deshalb auf ihn verzichten sollte, wenn man auch die Zeit hat auf einen regulären Kredit zu warten, wenn eine Sache allerdings wirklich sehr eilig ist und man das Geld sehr schnell haben muss, da ansonsten schlimmere Folgen als ein paar höhere Kosten zu befürchten wären, dann ist ein Eilkredit in vielen Fällen genau das richtige und sehr rentabel. Ein Eilkredit kann schon alleine deshalb sehr vorteilhaft sein, weil man wesentlich schneller weiß, ob man in der Lage sein wird das Geld zu verwenden, oder ob man von der Bank nicht akzeptiert wird, so dass man auch noch die Zeit findet, sich nach Alternativen umzusehen.