Die Kreditkarte als Reisezahlungsmittel bietet sich vor allem in Ländern an, in denen nicht der Euro das offizielle Zahlungsmittel ist. Dadurch kann man sich bei kleinen und größeren Beträgen das Wechseln in eine andere Währung ersparen. Allerdings kann es sein, dass bei sehr kleinen Beträgen oder kleinen Geschäften, die Kreditkarte nicht akzeptiert wird. Die Sicherheit der Kreditkarten wird regelmäßig überprüft und verbessert. So wurde zuletzt die bisherige Bestätigung per Unterschrift, die bei Bedarf der Bank vorgelegt werden konnte, gegen eine PIN getauscht, wie sie auch bei herkömmlichen Girocards besteht. Die Mastercard und VISA, die in der Regel als Kreditkarten angesehen werden, gehören nicht zu dieser Gruppe, auch wenn die Nutzung nur einen wesentlichen Unterschied aufzeigt. Bei einer klassischen Kreditkarte ist es möglich, dass in Raten zurückgezahlt wird. Bei diesen Karten wird das Geld vom Referenzkonto auf das Empfängerkonto der Bezahlung umgebucht.

Bezahlen und Geld abheben auf der ganzen Welt

Akzeptanzstellen für Kreditkarten und somit auch für die American Express, die Mastercard und VISA gibt es in vielen Ländern der Erde, wodurch sie sich für Reisen ins Ausland hervorragend eignet. Anders als bei der Mitführung von Bargeld muss bei Diebstahl einer Kreditkarte nur so lange gehaftet werden, bis der Missbrauch und der Diebstahl der Bank mitgeteilt werden. Die Kreditkarte hat noch mehr Vorteile, wenn man diese als Zahlungsmittel bei einer Reise einsetzen möchte. So können Anzahlungen und Kautionen mit dieser Karte geleistet werden, ohne dass es wirklich beim entsprechenden Unternehmen vorgelegt werden muss. Selbst via Internet und Telefon können bei Mitteilung der Kreditkartennummer die Zahlungen ausgeführt werden, ohne eine Überweisung auszufüllen oder Bargeld vorzulegen. Auch wenn die Zahlung in fernen Ländern schnell vorgenommen werden kann, sollte man sich über die damit verbundenen Gebühren informieren. Gleiches gilt auch, wenn mit einer Kreditkarte Bargeld abgehoben werden soll. Die Gebühren für Auslandsabhebungen können stark variieren und sind nicht von der Art der Kreditkarte abhängig, sondern von der herausgebenden Bank. Wer Geld im Ausland abheben möchte, ist gut beraten, die anfallenden Gebühren im Vorfeld zu prüfen. Einige wenige Banken bieten sogar kostenlose Möglichkeiten zur Bargeldversorgung weltweit.

Die Kreditkarte als Reisezahlungsmittel lohnt sich, wenn man sich im Vorfeld über die damit verbundenen Kosten informiert.