Wer auf der Suche nach einer kostengünstigen und effizienten Möglichkeit ist, die Betriebsabläufe in seinem Unternehmen zu strukturieren und zu optimieren, der wird früher oder später an einer ERP Software nicht vorbeikommen. In jedem mittelständischen bis großen Unternehmen sollten ERP Systeme im Jahr 2012 eine Rolle spielen. Doch der Markt ist groß und relativ unüberschaubar. Deshalb sollte man sich vor der Anschaffung einer solchen Software in jedem Fall informieren und gründlich vergleichen, denn die Installation eines ERP Systems ist meist recht komplex und umfangreich.

Welches System für welches Unternehmen?

Webseiten wie www.erp-software.org helfen in diesem Sinne dabei, die ideale ERP Software Lösung für das eigene Unternehmen zu finden. Dafür ist es jedoch dringend notwendig, zunächst eine genaue Bedarfsanalyse zu machen, um herauszufinden, was man von der ERP Software eigentlich erwartet. Schließlich gibt es einfachere Lösungen, die entsprechend leichter zu installieren und administrieren sind, aber auch komplexe Programme mit jeder Menge Funktionen.
Man muss jedoch nicht zwangsläufig auf kostenpflichtige ERP Software eines der großen, etablierten Unternehmen setzen – auch kostenfreie ERP Software (unter gebührenfreien Open-Source-Lizenzen) kann eine interessante Möglichkeit darstellen, Unternehmensabläufe zu optimieren.

Kostenlose Software Lösungen aus dem Internet

Der Vorteil von freier ERP Software ist (neben der kostenfreien Nutzungsmöglichkeit) die Möglichkeit, das System selbst frei seinen eigenen Vorstellung und Bedürfnissen anzupassen.
Da die freien ERP Lösungen Open-Source sind, d.h. die Systemkonfiguration inklusive Programmiercodes frei zugänglich ist, können IT-Systemhäuser oder fähige IT-Mitarbeiter im Unternehmen nach eigenen Wünschen an der Programmierung der ERP Software arbeiten, bis diese vollständig den Wünschen des Anwenderunternehmens angepasst wurde. Auch der Schutz der Unternehmenssoftware wird so durch regelmäßige Updates mit Blick auf aktuelle Sicherheitsrisiken stets maximiert. Egal, für was für ein ERP System man sich letztlich auch entscheiden mag – ein gründlicher Vergleich vorab im Netz lohnt sich in jedem Fall.