Schattenspender schnell montiert
Wandschirm oder Paravent. Markise oder Segel, für jeden „Sommersalon“ gibt es die perfekte Lösung.
Endlich Sommer, endlich Sonne! Doch nicht nur einige Pflanzen lassen auf dem Balkon bereits den Kopf hängen, auch Sie können gar nicht so recht entspannen. Ein Sonnenschutz, bitte!
Patente Lösung für Freisitze alle Art sind Sonnensegel. Die gibt es in verschiedenen Formen und Farben, oft bereits mit allem, was für das Befestigen vonnöten ist.

Segel selber machen, ein Kinderspiel
Wenn Standardmodelle nicht passen, Sie für Ihr Entspannungseck im Freien ein Segel mit Sondermaßen anfertigen möchten. Wetterfestes Montagezubehör vom Stahlseil über Spannschlösser bis hin zum Karabinerhaken bekommen Sie im Internet. Der Markisenstoff sollte Wasser abweisend und lichtecht sein, damit Sie lange daran Freude haben. Rechnen Sie zum gewünschten Fertigmaß pro Seite je 10cm Stoff dazu. Alle Kanten zweimal je 5cm umfalzen, knappkantig festnähen. In allen Ecken eine Lochöse schlagen. Fertig! Befestigt wird der Sonnenschutz per Haken oder witterungsbeständiger Nylonseile.
Sie möchten mehr Platz auf dem Balkon, keine Stangen, keinen störenden Ständer, aber am liebsten einen Sonnenschirm? Auch da gibt es was:

Zwei Spezialisten für die Außenwand
Ein Wandschirm lässt sich dank eines ausgeklügelten Teleskopsystems ohne Kraftaufwand stufenlos schwenken. Der Teleskoparm wird samt Halterung stabil in das Mauerwerk gedübelt?
Auf der Suche nach etwas Besonderem? Den Terrassenfächer fixiert man ebenfalls mit Dübel und Schrauben an der Wand. Er hält, ähnlich wie das Senkrechtsegel nicht nur die Sonne, sondern auch Nachbars neugierige Blicke in Schach…