Auch im neuen Jahr werden neue Kameramodelle und verbesserte Technologien den Markt erobern. Der Trend geht nicht zum größeren Sensor, denn dieser ist für den Durchschnittsfotografen zu teuer. Kleine kompakte Sensoren werden zunehmend eine rückwärtige Belichtung bekommen, mit der Möglichkeit, rauscharme Fotos bei hohen ISO-Werten aufzunehmen. Auch bei den Displays tut sich was: Der Trend geht eindeutig zum Touchscreen und zum hochauflösenden Display, welches nicht spiegelt und auch von der Seite gut einsehbar ist. Die Digitalkameras 2012 werden immer schneller und ermöglichen rasante Actionaufnahmen. Darüber hinaus sind sie in der Lage, Filme in toller Qualität aufzunehmen.

Eine völlig neue Technik bietet der Hersteller Lytro mit einer Kamera, die nach langer Vorankündigung nun im Jahr 2012 auf den Markt kommen wird: Die Lichtfeldkamera soll das Fotografieren erneut revolutionieren, denn sie bietet dem Nutzer die Möglichkeit, die Schärfeebene erst nach der Aufnahme zu definieren. Sehr vorteilhaft ist diese Technik bei Schnappschüssen, die spontan gefertigt werden, weil das Motiv nur kurze Zeit zur Verfügung steht oder weil es spontan aufgenommen werden soll. Es reicht das Antippen des Touchscreens der ungewöhnlich aussehenden Kamera, und das Bild wird danach am heimischen Computer fertig gestellt. Das Besondere an dieser Technik ist, dass die Schärfentiefe nicht nur verlagert, sondern dass sie bezüglich ihrer Intensität frei definiert werden kann. Ein wirklich unscharfer Hintergrund konnte bislang nur mit Kameras realisiert werden, die einen sehr großen Bildsensor hatten. Hier soll die Lichtfeldkamera eine Lücke schließen. Darüber hinaus kann der Fotograf nach der Aufnahme auch nur einen Teil des Motivs bestimmen, welches scharf gestellt werden soll. Dieses kann sich in der Mitte des Bildes befinden oder auch am Rand. Die Lytro Lichtfeldkamera realisiert diese neuen Möglichkeiten nicht durch einen großen Bildsensor, sondern durch die Richtung, aus der das Licht auf den Sensor fällt.  Darüber hinaus werden, wie bei einer herkömmlichen Kamera, Farbinformationen und Lichtintensität gespeichert.