Hier entscheiden sich die Konditionen der Versicherungen mitunter. Während einige den Schutz im Ausland beinhalten haben andere diesen nicht oder nur bedingt. Man kann dann aber entweder eine Zusatzversicherung abschließen, oder aber eine zusätzliche Option in der bereits bestehenden Versicherung aktivieren, denn die Möglichkeit auf einen Schutz im Ausland bietet meist die Mehrzahl der Versicherungen. Zudem gibt es auch kurzzeitige Versicherungen, die im Ausland schützen und sich besonders dann eignen, wenn man nur einen kurzen Urlaub machen will, denn den Beitrag für ein Jahr zu bezahlen um 2 Wochen geschützt zu sein wäre natürlich blanker Unsinn, wenn man nicht regelmäßig im Ausland unterwegs ist. Wie die Bedingungen hierzu in der eigenen Rechtsschutzversicherung sind erfährt man im Zweifelsfall aus der Police oder auch direkt bei der Versicherung. Prinzipiell sollte man sich diese Auskunft spätestens vor dem Antritt einer Reise einholen, denn natürlich kann es immer zu einem Streitfall kommen, vor dem man sich nur dann entsprechend schützen kann, wenn man auch weiß ob schon ein Schutz besteht oder man etwas zusätzliches abschließen sollte. Wenn man den Zeitpunkt der Reise lange im Voraus weiß gilt es sich rechtzeitig zu informieren, damit man noch die Option hat eine weitere Versicherung abzuschließen und diese dann auch schon gilt, wenn man schließlich auf Reisen geht. Immer sollte man daran denken, dass zu viel Vorsicht besser ist als zu viel Nachsicht, da letzteres meist teuer bezahlt wird und unnötigen Ärger bereiten kann, wenn es zu einem Zwischenfall kommen sollte, was man nie genau weiß.