Die Wohnung richtig einrichten – so wird´s gemütlich

Gibt es eine Antwort auf die Frage, wie man seine Wohnung richtig einrichtet? Im Prinzip nicht, denn in Sachen Einrichtung gibt es weder richtig noch falsch. Wohnlichkeit, Gemütlichkeit, Aussehen, das alles liegt immer im Auge des Betrachters. Dennoch gibt es ein paar kleine Tricks, unter deren Beachtung jede Wohnung einen einheitlich-gemütlichen Charakter bekommt. Zuallererst sollte man sich einmal grob orientieren: Welche Möbel sollen in die Wohnung? Werden noch Möbelstücke hinzugekauft? Ist man sich dahingehend sicher, kann die Gestaltung beginnen. Viele Menschen kümmern sich zuerst um die Wände, das heißt, um einen farbigen Anstrich. Während weiße Wände häufig kahl und steril wirken, bringen helle Sandtöne oder auch mediterranes Terrakotta Helligkeit und Behaglichkeit in den Raum. Auch farbige Akzente können gesetzt werden. Wichtig ist hierbei eines: Die gewählten Farben sollten sich in den Möbeln wieder finden.

Die Einrichtung – wo platziere ich die Möbel?

Ist die Wandgestaltung vollendet, kann die Wohnung eingerichtet werden. Vielen stellt sich hier die Frage, wo die Möbel ihren neuen Platz finden sollen. Oftmals hilft da nur das Hin- und Herrücken, bis die richtige Position gefunden ist. Wer es sich im Vorfeld ein wenig einfacher machen möchte, kann zudem im Internet eine kostenlose Einrichtungssoftware downloaden, mit deren Hilfe vorhandene Möbel maßstabgenau virtuell platziert werden können. Während der eine bei der Einrichtung seiner Fantasie freien Lauf lässt, schwören andere auf die Ausrichtung der Möbel nach alten Künsten, wie zum Beispiel dem Feng Shui. Möglichkeiten gibt es hier viele, wichtig ist letztlich nur, dass ein harmonischer Gesamteindruck entsteht.

Passende Accessoires runden das Bild ab

Steht schliesslich alles an seinem Platz, kann das Gesamtbild der Wohnung mit verschiedenen Accessoires und Dekoelementen, wie zum Beispiel Wandbildern, Kerzenständern, Spiegeln, Pflanzen und Ähnlichem abgerundet werden. Das verleiht der Wohnung nicht nur den eigenen Charakter, sondern auch Ausstrahlung und Wohnlichkeit, die zum Wohlfühlen einladen wird.