Insekten und Co. sind lästig, richten Schäden an- und manche können sogar Krankheiten übertragen. So wehren sie sich gegen Ungeziefer im Haushalt.

Fliegen, Motten, Ameisen der Schaben- damit Ungeziefer sich bei Ihnen nicht wie zu Hause fühlt, ist Vorbeugen am wirkungsvollsten. Der bequemste Weg: die Tierchen einfach aussperren. Gaze vor die Türen und Fenster lässt Motten und Fliegen gar nicht erst ins Haus.
Vor Nahrungsmittelschädlingen wie etwa Getreidemotten kann schon die Kontrolle der Einkäufe schützen, bevor sie verstaut werden. Danach Trockennahrungsmittel wie Nudeln und Mehl in dicht schließende Behälter umfüllen und regelmäßig auf möglichen Befall kontrollieren. Besonders gefährdet sind Getreideprodukte und Tierfutter.
Geschlossene Kleiderschränke verhindern das Einfliegen von Textilschädlingen. Ein- bis zweimal im Jahr die schränke gründlich auswischen, die Kleidung auf kleine Löcher oder Larvengespinste kontrollieren und im Verdachtsfall so heiß wie möglich waschen. Abschreckend wirken Lavendel und Zedernholz zwischen die Kleidung. Wenig hilfreich als vorbeugende Maßnahme sind Klebefallen, die Sexualhormone enthalten. Mit denen erreicht man das Gegenteil und lockt die Motten erst an.

Schädlinge erkennen und bekämpfen

Kleider-Motte
Vorbeugen: Textilien nur trocken und gereinigt in den Schrank hängen. Lavendel oder Zedernholzstücke dazu geben und Schränke regelmäßig reinigen.
Bekämpfen: Kleidung in Backofen, Trockner oder Kühltruhe Extrem- Temperaturen aussetzen. Öfter wiederholen, da der Einfluss auf die Eier ungewiss ist.

Mehl- Motte
Vorbeugen: Nach dem Einkauf Lebensmittel kontrollieren und in fest verschließbaren Gefäßen aufbewahren. Fliegengitter hindern die Motten am Einflug.
Bekämpfen: Befallene Vorräte wegwerfen. Pheromonklebefallen aufstellen. Mottenpapier oder – kissen nicht in der Nähe der Lebensmittel einsetzen.

Ameisen
Vorbeugen: Fenster und Türen abdichten. Keine offenen Vorräte stehen lassen, Abfall gut verschließen. Ameisenstraßen mit Seifenlösung abwaschen.
Bekämpfen: Backpulver hilft gegen schwarze Ameisen. Nester suchen und mit Wasser vertreiben. Bei rötlichen Pharao- Ameisen Schädlingsbekämpfer rufen.

Deutsche Schabe
Vorbeugen: lassen Sie Lebensmittel und Abfälle nicht offen stehen. Hohlräume, Spalten, Fugen und Risse in den Wänden gut abdichten.
Bekämpfen: Leimköder zeigen oft nur den Befall an und rotten die Schaben nicht aus. Besser rechtzeitig den Schädlingsbekämpfer anrufen.Wirksame Produkte gegen Schaben: Schabengel aus dem Fachhandel.

Silberfischchen
Vorbeugen: Die Fischchen lieben es feucht, fressen Cellulose (zum Beispiel Leim). Verringern Sie also Luftfeuchtigkeit, gut lüften! Spalten und Ritzen abdichten.
Bekämpfen: Ritzen mit Fön behandeln und dann abdichten. Baumwolllappen anfeuchten, mit gips bestreuen und über Nacht auslegen, draußen ausschütteln.