Sonniges Strandvergnügen

Nur der Deich und der weiße Sandstrand trennen das Nordseeheilbad Neuharlingersiel vom Meer. Die Luft ist klar wie Glas, den malerischen Hafen bevölkern 14 aktive Krabbenkutter, und bei den Open- Air- Konzerten im Sommer stehen noch echte Shanty- Chöre auf der Bühne. Der friesische Charme ist überall zu spüren. Nachmittags ist „Teetied“, also Zeit für eine gepflegte Tasse Tee. Wer mag, kann in Neuharlingersiel sogar ein Teeseminar besuchen.

Sonne und Wind……
Viele dieser Kurse finden im historischen Schlösschen „Sielhof“ statt. Und gerade wenn eine steife Brise das Wetter bestimmt, ist der Tee ganz besonders lecker.
Der Sommer ist hier an der Nordsee meist warm und sonnig. Sollte das mal nicht der Fall sein, dann lockt das 30 Grad warme Meerwasser- Hallenbad mit Unterwasser- Massagedüsen, Tropengarten und großem Saunabereich. Gleich in der Nachbarschaft liegt das Kurhaus und damit die nächste Wohlfühladresse. Ayurveda, Hot- Stone- Massage, Thalasso oder Body- Wrapping? Der Spa- Bereich lässt kaum Wünsche offen. Oder Sie gehen mal wandern. Das macht natürlich im Watt am meisten Spaß.

Das tut richtig gut……
Und ist noch dazu gesund. Der über 400 Jahre alte Schlick hilft bei Venenleiden, aktiviert die Durchblutung und öffnet die Poren. So haben Pickel keine Chance.
Ein „Moin, Moin“ – der herzliche Gruß – wird Ihnen hier in Ostfriesland häufig begegnen. Und keine Angst, wenn auf irgendeiner Speisekarte „Wattwürmer“ auftauchen. Das sind Salamis, klein und lecker.
Tief einatmen und die Seele jubeln lassen. Das lernt man hier oben schnell. Da ist die Hektik des Alltags plötzlich ganz, ganz weit weg.