Jeden Tag kommen Sie mit unserer Haut oder den Haaren in Kontakt. Deshalb sollten Sie die Utensilien hygienisch und sauber bleiben.

Lockenwickler

Zupfen Sie zuerst die Härchen weg, die hängen geblieben sind. Da die meisten Wickler aus Kunst- oder aus Schaumstoff bestehen schadet eine Seifenlauge nicht. Schön sauber werden sie, wenn man sie alle zwei bis drei Wochen mit einer Nagelbürste abschrubbt. Sollten sie nach längerem Gebrauch eingerissen sein, sofort wegschmeißen, denn scharfe Kanten könnten die Haare beschädigen.

Haarspangen
Bei Produkten aus Plastik oder Metall reicht es, sie jede Woche kurz mit Spülmittel abzuwaschen. Kostbarer Haarschmuck aus Horn dagegen sollte nur vorsichtig mit mildem Shampoo gereinigt werden. Auf einen Handtuch trocknen lassen.

Bürsten
Egal, ob sie aus Holz, Kunststoff, Metall, mit Plastiknoppen oder Naturhaar gefertigt sind – sie sollten nicht zu lange mit Wasser in Berührung bleiben. Nachdem man die haare entfernt hat, die sich darin verfangen haben, werden sie alle zwei Wochen mit Babyshampoo gewaschen. Für die Zwischenräume eignet sich eine Zahnbürste am besten. Mit den Borsten nach unten trocknen.

Make-up-Schwämmchen
Da sie ständig mit der Haut in Kontakt kommen, müssen sie stets sauber sein. Es spricht nichts dagegen, sie nach jedem Gebrauch kurz mit Wasser und Seife zu waschen. Wenn das allerdings zu umständlich ist, der kann sie jede Woche im Wäschesack bei 30 Grad in die Waschmaschine stecken. Dann aber bitte kein Schleudergang nutzen.

Kämme
Für sie gilt das Gleiche wie für die Bürsten. Mit einem milden Shampoo waschen. Dann auf einem Tuch trocknen lassen.

Glätteisen und Lockenstab
Lebenswichtig: Zuerst den Stecker herausziehen! Die Platten gut abkühlen lassen. Nach etwa zehn Anwendungen einfach nur mit einem feuchten Lappen abwischen.

Nagelfeilen

Glas-, Saphir- oder Mineralfeilen können unter fließendem Wasser mit der Nagelbürste gereinigt werden. Schaumstofffeilen dagegen nur mit einem feuchten Tuch abwischen. Noch einfacher ist diese Methode: einfach Tesafilm auf jede Seite kleben und abziehen – Staub und Rückstände verschwinden.

Pinsel
Der Lippenpinsel sollte man nach jeder Anwendung an einem Kleenex abwischen. Und einmal pro Woche mit Wasser und Seife reinigen, damit sich das Fett vom Lippenstift löst. Puder-, Rouge- und Lidschattenpinsel können es länger aushalten. Alle zwei bis drei Wochen in warmem Seifenwasser nur ein paar Mal hin und her schwenken. Nicht mit Alkohol behandeln, er trocknet das empfindliche Material aus.