Die Wand im Wohnzimmer, die Tür zum Korridor – Sie wünschen sich das Ergebnis akkurat wie vom Fachmann? Kein Problem – mit diesen Tricks klappt es bestimmt!

Zeit für eine neue Stimmung im Wohnzimmer, ein neues Wohngefühl mit einer neuen Farbe? Schlichtes Weiß oder mutiges Rot – über den Erfolg entscheidet eine saubere Ausführung. Und dafür gibt es ein paar kleine Kniffe.

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete
Erst schützen, dann streichen heißt das Motto für alle, die sich viel Dreck ersparen möchten: den Boden mit einer dicken Folie oder Abdeckvlies auslegen, für die Möbel reicht dünne Folie. Steckdosen, Schalter, Türrahmen – alles, was keine Farbe abbekommen soll, wird nun sauber mit Malerband abgeklebt.
Ein prüfender Blick auf die Raufaser: Löst sich irgendwo ein Stück an den Stößen? Mit Wattestäbchen etwas Kleister darunter geben, Tapete andrücken. Keiner zur Hand? Dann tut es auch ein Klecks von der Wandfarbe.

Jetzt kann es losgehen: Und zwar mit der Decke, gefolgt von den Heizkörpern, zum Schluss werden die Wände aufgefrischt. Bevor Sie die großen Flächen in Angriff nehmen, streichen Sie mit dem Pinsel Ecken und Randbereiche. Für die Flächen kommt eine Rolle – je nach Zimmerhöhe mit Teleskopstiel verlängert – zum Einsatz.

Auf die Richtung der Rolle kommt es an
Tipp: die Rolle bis zur Hälfte in den Farbeimer tauchen – schön lange, damit sie sich voll saugen kann. Den Bügel möglichst nicht mit eintauchen. Bei der ersten Drehung verteilt sich die Farbe dann gleichmäßig in der walze. Locker, ohne Druck die Farbe aufbringen – erst senkrecht, dann kreuz und quer. Zu guter Letzt noch einmal senkrecht.
Kleckser und Farbnasen durch Verstreichen noch feucht sofort beseitigen – dann sieht es am Ende aus wie vom Maler!

Wie Farben Wo wirken
- Wenn es warm und gemütlich werden soll, sind Gelb-, Rot-, Orangetöne ideal.
Im Wohnzimmer allerdings nur eine Wand in einer dieser kräftigen Farben streichen, die anderen drei dezent, sonst wirkt der Raum schnell zu unruhig.
- Ruhiges Ambiente zaubern kühle Nuancen der Farben Blau, Violett, Grün. Sie eignen sich gut für das Schlafzimmer.