Es klingt fast zu schön um wahr zu sein. „Esst euch satt, denn nur große Mengen machen schlank.“ Das heißt je größer die Portion und das Volumen, desto schneller vergeht der Hunger.

Die Menge macht es
Ein Beispiel: Von 100 Gramm Marzipan wird keiner satt – sie haben aber 500 Kalorien. An 100 Gramm Chinakohl isst man sehr viel länger – und hat nur 21 Kalorien zu sich genommen. Doch je länger man an einer Portion isst, kaut und schluckt, desto schneller tritt der Satt- Effekt ein. Viele Kalorien stillen den Hunger nicht, aber viel Volumen.
Der Trick für das dauerhafte Abnehmen heißt also: große Mengen mit eher wenig Kalorien essen. Und bei Lebensmitteln mit großer Kaloriendichte (viel Kalorien auf wenig Gramm) nur sparsam zugreifen.

Große Portionen mit viel Obst und Gemüse
Ein perfekter Volumen – Trick wäre, alle Gerichte mit Wasser zu strecken. Das schafft viel Menge und keine zusätzlichen Kalorien. Aber die Natur hat es uns leichter gemacht, denn Obst und Gemüse bestehen schon zu ca. 90 Prozent aus Wasser. Durch sie wird die Kaloriendichte von Speisen enorm vermindert. Daher immer eine Auswahl an Obst, Gemüse und fettarmen Milchprodukten im Haus haben und damit kochen. Aber bloß nicht die Portionen verkleinern.

So werden Lieblingsspeisen zu Schlankmachern
Pizza mit reichlich Tomaten und wenig Käse belegen. Geht auch bei TK – Pizzen: einfach ein paar gefrorene Käsestückchen runter nehmen und viel Gemüse draufpacken. Ob zu Hause, in der Kantine oder am Buffet: die Hälfte des Tellers mit Gemüse füllen, erst dann zu Fleisch oder Fisch greifen.
Bei Kuchen die Sorten mit viel Obst nehmen.