marillenknoedel-klein.jpg

Für Marillenknödel benötigen Sie:

4 Stück entkernte Marillen, 4 Stück Würfelzucker, 250g Quark, 1 Ei, 3 EL Brösel, 6 EL Gries, 1 Prise Salz, 2 EL Öl

Marillenknödel Zubereitung

Das Ei mit dem Öl gut verquirlen, den Quark in einem Küchentuch gut ausdrücken und untermengen. Leicht salzen, Brösel und Gries dazugeben. Sollte der Teig etwas zu weich sein, können noch weitere Brösel beigemengt werden. Das ganze sollte etwa eine halbe Stunde rasten. Marillen mit je 1 Stk. Würfelzucker oder 1 TL Kristallzucker füllen. Den Teig vierteln und in jedes Teigstück 1 Marille drücken und mit nassen Händen einen Knödel formen. Diese dann in leicht wallendes Salzwasser einlegen und ungefähr eine Viertelstunde leicht kochen. Aus dem Salzwasser abschöpfen. Knödel in mit Butter gerösteten Bröseln wenden, mit Staubzucker bestreuen und sofort servieren.