Mit Fugenkratzer, Bürsten- und Flammentechnik

Unkraut und Moos zwischen den Gehwegplatten und in den Terrassenfugen sind oft sehr hartnäckig: Kaum entfernt, wuchern sie schon bald wieder aus den Ritzen heraus. Hier die besten Methoden, um sie auch für längere Zeit loszuwerden.

Handarbeit mit dem Fugenkratzer
Dabei ist zwar ein wenig Muskelkraft gefragt, doch die gehärtete Stahlklinge sorgt dafür, dass Sie die Moospflanzen auch wirklich mitsamt der Wurzel erwischen. Mit dem bequemen Teleskopstiel lässt sich Rücken schonend arbeiten.

Harte Bürsten rotieren in den Ritzen
Dabei wird die Messingbürste für extrem hartnäckiges Unkraut eingesetzt, die schmale Bürste für weniger tiefes Moos, für den Normalgebrauch eignet sich die breite Bürste. Die Bürsten putzen die Ritzen elektrisch frei.

Flammen verbrennen das Unkraut
So geht es: Das Ventil der Butan- Kartusche öffnen, Piezo- Zündung betätigen- und schon brennt die Flamme. Das Unkraut wird mühelos verbrannt.

Tipp: Flüssiger Steinreiniger entfernt Moosablagerungen im Nu.