Zeitweise war Windows Powershell auch unter dem Codenamen Monad und Microsoft Command Powershell bekannt. Der Benutzer kann mit diesem Programm einfache Befehle an einer Kommandozeile ausführen und auch miteinander verknüpfen, aber auch komplette Skript-Programme mit der eigens dafür entwickelten Powershell Scripting Language schreiben.

Windows Powershell wurde 2007 gleichzeitig mit dem Microsoft Exchange Server veröffentlicht

Alle nachfolgenden PC-Betriebssysteme von Microsoft sind bereits mit Windows Powershell vorinstalliert. Versionen wie 1.0 oder 2.0 werden mittlerweile auch für die Betriebssysteme Windows Server 2003, Windows Vista und Windows XP kostenlos zum Herunterladen im Internet angeboten. So kann jeder Nutzer schnell und einfach in den Genuss von Windows Powershell kommen, es verursacht keinerlei Kosten und nimmt zudem auch nur wenig Zeit in Anspruch. Bei Windows 7 braucht man sich dann gar keine Gedanken mehr zu machen, denn dort ist Windows Powershell in der Version 2.0 bereits vorinstalliert worden, diese enthält unter anderem eine grafische Benutzeroberfläche. Wer also noch mit älteren Betriebssystemen arbeitet, kann trotzdem Windows Powershell in Anspruch nehmen. Einfach einmal im Netz nachschauen und meist wird man in wenigen Minuten schon fündig und kann sich Windows Powershell herunterladen.