Wenn im Flur der letzte Pfiff fehlt, im Wohnzimmer die kahle Ecke ein Dorn im Auge ist- wie wäre es mit Deko zum Aufkleben? Da lässt sich einiges machen….

Der Frühling liegt bald in der Luft, die Lust, etwas zu verändern, kribbelt in den Fingern. Dieser tote Winkel im Wohnraum- wäre da nicht ein wenig Landhaus- Atmosphäre schön? Oder ein Hauch von Griechenland für das Bad? Und der winzige Flur- kann man den nicht irgendwie größer wirken lassen?

Im Nu kleben statt malen und mauern

Geht alles. Für einen gepflegten- und pflegeleichten- Landhaus- Look im Wohnzimmer sorgt beispielsweise eine Wand in Ziegel- Optik. Nein, Sie müssen nicht alles einreißen, denn kleben statt mauern heißt die Devise, nach der die flexiblen Verblendsteine angebracht werden. Diese Methode rückt zum Beispiel einen Bogendurchgang zum nächsten Zimmer oder in den Flur ins rechte Licht.
Wem die schlichten Kacheln im Bad nun doch etwas zu schlicht sind: Klassik zum Kleben gibt der Nasszelle in Form von Mäanderborten eine mediterrane Note. Das Fenster ist nicht blickdicht? Eine selbst haftende Dekorfolie hilft- wahlweise mit Riffelglas- oder Wasserperlen- Optik.
Zum Flur: Spiegelfolie ist das Zauberwort für mehr Weite in winzigen Räumen. Geschickt platziert lässt sich mit ihrer Hilfe die Größe der Räumlichkeit optisch glanzvoll verdoppeln.

Spiegel oder Stahl
Apropos Glanz: Fehlt ein leicht zu reinigender Spritzschutz hinter dem Kochfeld? Kostengünstige Alternative zu einer blitzenden Edelstahlverblendung ist Edelstahldesign zum Aufkleben: Die kratzfeste Selbstklebefolie gibt es neben geprägter und glatter Stahl- Optik auch nickel- und alufarben.