Täglich findet man zahlreiche Anzeigen in den Zeitungen, aber auch im Internet, in denen Wohnungen inseriert sind. Viele davon geben ihre Telefonnummern nicht an, sondern nur das Chiffre-Zeichen und dies mit gutem Grund. Zum einen möchten die meisten nicht zu jeder Tageszeit vom Telefon genervt werden und zum anderen, hat so jeder Zugriff auf diese Nummer. Anbieter dubioser Unternehmen könnten so allerlei Schabernack damit betreiben, zum Beispiel, angebliche Gewinnrätsel-Anrufe, Anrufe von unseriösen Versicherungen und allerlei andere schwarze Schafe können so in den Genuss fremder Telefonnummern kommen. Einfacher und sicherer ist es da das Kürzel der jeweiligen Zeitung in Anspruch zu nehmen.

Eventuelle Interessenten sollte man genau unter die Lupe nehmen

Wenn es um das Thema, Wohnung inserieren, geht, kommt man auch unweigerlich auf das Thema, Mietnomaden. Gerade deshalb sollte sich jeder Vermieter seine zukünftigen Mieter genau anschauen und zudem auch hilfreiche Informationen wie, Schufa-Auskunft, Verdienstbescheinigungen und Auskünfte beim Vorvermieter einholen. Natürlich ist auch jeder Vermieter berechtigt eine Kaution zu verlangen, bei der kleinsten Ungereimtheit sollte man sich am besten sofort einen anderen eventuellen Interessenten suchen. Denn Mietnomaden können Kosten verursachen, die schnell mal in die Tausende gehen. Davor sollte sich jeder Vermieter mit allen Mitteln schützen.