Wanderer, die bei sommerlichen Temperaturen eine Wanderung unternehmen, wissen eine Thermoskanne ebenso zu schätzen wie Spaziergänger im winterlich verschneiten Wald. Auch aus dem Camping- und Zelturlaub ist eine Thermoskanne kaum wegzudenken. Währen im Zelt die Butter schmilzt, bleibt das Getränk in der Thermoskanne schön kalt. Denn das ist das Praktische an diesen Behältnissen: Man kann sie sowohl mit Heißgetränken als auch mit Erfrischungen füllen. Notfalls kann man sie sogar als Cocktailshaker einsetzen oder einen Glühwein zum Eislaufen mitnehmen.

Eine Thermoskanne hat kaum Eigengewicht, aber viel Füllvermögen. Es gibt sie in verschiedensten Formen und Größen zu kaufen. Sie kann als dekorative Tee- oder Kaffeekanne am heimischen Kaffeetisch benutzt werden, dient im Kleingarten als praktischer Helfershelfer für einen gemütlichen Kaffeetisch im Gartenhaus oder aber kann in ihrer schlanken und klassischen Form im Rucksack mitgeführt werden. Für die Chinesen gehört eine große Thermoskanne zu jedem Haushalt. Man hält in ihr den frisch gekochten Tee warm oder trinkt über den Tag verteilt heißes Wasser, das der Gesunderhaltung ebenso dient wie dem Aufwärmen im Winter. In ihrer bunten oder geblümten Variante wird die Thermoskanne auch unter den Einrichtungsideen der Deutschen immer wichtiger – und natürlich muss sie “Made in China” sein, wenn man einen Wohnstil mit asiatischem Touch bevorzugt.

Besonders bekannt wurden die silbernen Alfi Thermoskannen, seit sie in den Outdoor- und Trekkingläden beworben wurden. Heutzutage gibt es aber auch peppig-bunte Kinderflaschen mit isolierenden Eigenschaften. Als attraktiver Kontrapunkt ist die kugelrunde Alfi-Isolierkanne anzusehen, die jeden Kaffeetisch schmückt. Als neue Idee addierte sich der attraktive Isolier-Trinkbecher oder Travel-Mug zum Sortiment. Wer morgens verschläft, kann seinen Kaffee darin einfach mit ins Büro nehmen. Dass man seinen Kaffee heutzutage auch durchaus unterwegs trinken darf, dafür hat die “Coffee to go” Welle gesorgt! Dank Alfi kann man sogar seinen Eintopf unterwegs verspeisen – nämlich wenn man ihn im isolierenden Essensträger mitnimmt. Dichtungsringe, Ersatzglas und Stopfen kann man gegebenenfalls separat erhalten. Nichts geht über durchdachte Konzepte! Wie man sieht, lohnt es sich einfach nicht, eine billige Thermoskanne zu kaufen, die einem unterwegs in den Rucksack tropft. Setzen Sie lieber gleich auf eine Alfi Thermoskanne oder eine praktische Isolierflasche für unterwegs.