Es ist leider heutzutage so, dass immer mehr Menschen mit dem ihnen zur Verfügung stehendem Geld nicht auskommen. Viele haben es einfach nicht gelernt.
Sie haben Schulden und wissen nicht wieso. Das führt jedoch dazu, dass diese Schulden immer mehr werden.

Hier sind ein paar Tipps, die man beherzigen sollte:
1. Zerreißen Sie sofort alle Kreditkarten
2. Listen Sie die monatlichen Einnahmen auf und die regelmäßigen monatlichen Ausgaben. Bedenken Sie, dass für vierteljährlich und jährlich fällige Zahlungen jeden Monat der anteilige Betrag zurückgelegt werden muss.
3. Teilen Sie das übrige Geld für Lebensmittel, Kleidung, etc. in einem Monatsplan ein
4. Führen Sie ein Haushaltsbuch
5. Legen Sie sich einen Zettel in die Geldbörse: Ist das wirklich nötig?
6. Legen Sie am Anfang jeden Monats einen gewissen Betrag zurück, am Ende ist sonst nichts mehr übrig

Wichtig ist, dass Sie alles schriftlich festhalten. Versuchen Sie, sich an Ihren Plan zu halten und denken Sie rechtzeitig an größere Ausgaben wie Anschaffungen, Klassenfahrt, Urlaub. Bilden Sie Rücklagen für unvorhergesehene Ausgaben. Fangen Sie damit an und wenn der Betrag noch so klein ist. Es ist besser sofort zu beginnen, als perfekt zu zögern.
Wenn Sie einen Kredit zurückzahlen müssen, zahlen Sie die kleinste Rate zurück und sparen den Differenzbetrag. Machen Sie nie (wieder) Konsumschulden. Es ist immer klüger, das Geld erst anzusparen und dann auszugeben.

Wenn Ihre Schulden zu groß sind, sollten Sie sich umgehend an eine Schuldnerberatung wenden. Diese gibt es bei den Verbraucherzentralen, die in vielen Städten zu finden sind.