Windows Vista Service Pack 1 ist ein wichtiges Update, um Rechnern auf die Sprünge zu helfen, kurz wird es SP1 genannt. Dieses Update trägt dazu bei, die Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit von Windows Vista zusehends zu verbessern.

Windows Vista Service Pack 1 sorgt für wesentlich mehr Zuverlässigkeit auf dem Rechner

Viele kennen wohl die Problematik, man setzt sich an den Rechner zu Hause, stellt diesen an und schon geht nur noch alles quälend langsam voran. Fenster lassen sich nur langsam öffnen oder auch urplötzlich gar nicht mehr schließen und einer Tour hängt sich der Rechner auf, meist stellt man diesen dann schon nach wenigen Minuten frustriert wieder ab. Das Windows Service Pack 1 kann einem da weiterhelfen, denn es umfasst vor allem Verbesserungen mit denen man die häufigsten Probleme ganz einfach beheben kann, zum Beispiel, das Windows nicht mehr reagiert.

Zudem ist Windows Service Pack 1 auch in der Lage die Verbindung von Computer zu Computer zu verbessern. Aber auch die Leistungsfähigkeit und die Geschwindigkeit eines Rechners lassen sich so um einiges steigern. So werden große Bilddateien schneller geöffnet, schnelleres Kopieren und Extrahieren von Dateien ist möglich oder aber auch eine bessere Nutzung der Netzwerkbandbreite, beim Durchsuchen von Dateifreigaben, ist durchaus möglich. Außerdem ist das Windows Service Pack 1 in der Lage den jeweiligen Arbeitsspeicher zu verändern, dies geht allerdings nur, wenn der jeweilige Rechner so viel RAM anzeigen kann. Natürlich gibt es noch wesentlich mehr, was Windows Service Pack 1 kann und es ist meist mehr als lohnenswert, auf dieses Update zurückzugreifen.