Das Grafik- und Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop ist die Standardsoftware der meisten Werbeagenturen, Grafikstudios und Fotoagenturen. Im Privatbereich wird Photoshop allerdings seit Jahren auch verstärkt eingesetzt. Der Einsteiger muss sich mit Tutorials allerdings erst in das Bildbearbeitungsprogramm einarbeiten bevor er Fotos optimal bearbeiten kann. Das Internet bietet mittlerweile hunderte Tutorials an, die meist kostenlos sind und dem Anwender helfen mit Adobe Photoshop zu arbeiten.

Auf Youtube finden sich Tutorial-Videos, wo erfahrene Grafiker anhand von Beispielen zeigen wie zum Beispiel auf einem Landschaftsfoto störende Stromleitungsmasten geschickt entfernt werden können. Die Volkshochschulen (VHS) bieten allerdings gegen eine Teilnahmegebühr ebenfalls Tutorials für Photoshop an.

Der Vorteil eines Photoshop-Tutorials bei einer VHS gegenüber einem Online-Angebot ist der, dass es in Form des Kursleiters einen persönlichen Ansprechpartner gibt der einem bei der Lösung von Problemen gleich hilfreich zur Seite steht. Wer das Programm beruflich einsetzen möchte, der sollte sich für einen kostenpflichtigen Photoshop-Lehrgang bei der VHS entscheiden. Im Handel kann Adobe Photoshop als Komplettpaket für rund 900 Euro erworben werden. Ältere Versionen des Programms sind preiswerter erhältlich.