Mit Hilfe der modernen Kosmetik gibt es in der heutigen Zeit vielerlei Möglichkeiten, seine Augen schmuckvoll in Szene zu setzen, sehr beliebt ist vor allem die Verwendung von Lidschatten, der die Augen in einem neuen Licht erscheinen lässt. Da die Augen von Person zu Person jedoch oftmals sehr verschieden sind, sollte man bei der Auswahl des richtigen Lidschattens auf einige Dinge achten. Nicht nur die Wahl der richtigen Farbe, sondern auch das geschickte Zusammenspiel von Dunkel und Hell ist hierbei besonders wichtig. Bei besonders weit auseinander stehenden Augen empfiehlt es sich, als Erstes eine helle Lidschattenfarbe auf Lidfalte und Augenlid aufzutragen, anschließend sollte man vom Brauenansatz aus nach unten, in Richtung des inneren Augenwinkels, mit Hilfe kleiner Tupfer einer dunklen Farbe leicht abschattieren. Auch Schlupflieder kann man mit Hilfe der richtigen Lidschattenwahl wunderbar Kaschieren. Hierbei sollte man zusätzlich zu dem bereits aufgetragenen Lidschatten einen dunkleren Ton verwenden, um vom Brauenende bis in die Lidfalte abschattieren zu können. Bei besonders kleinen Augen bewirken besonders dunkle Farben, einen vergrößernden Effekt, strecken oder abrunden kann man ein Auge optisch ebenfalls. Welche Farbe am Besten zu einem passt, ist unter anderem auch von der Augenfarbe abhängig. Hierbei sollte die Lidschattenfarbe komplementär zur Augenfarbe sein, zwar kann man auch einen Ton in der eigenen Augenfarbe wählen, aber erst der farbliche Kontrast sieht besonders interessant aus. Je nach Anlass kann man den Lidschatten verschieden stark auftragen, außerdem hat man die Wahl zwischen unzähligen Farbtönen, sei es in Pastell, Glitzer oder schimmernd – hierbei sind keine Grenzen gesetzt.