Der Internethandel gedeiht und blüht. Auch der Autohandel hat die Zeichen der Zeit erkannt. Wer heute seinen Wagen schnell an den Mann oder an die Frau bringen will. Braucht einen Computer mit Internetanschluss, die richtigen Verkaufsseiten und etwas Geduld.

Wo kann ich mein Auto verkaufen?

Sichere Quellen zum Verkauf des Autos sind:

  • Autobörsen
  • Onlineauktionshäuser
  • Online-Datenbanken

Was sollte man beim Auto Verkauf online beachten?

  • Angaben sollten 100% stimmen ( Zustand des Fahrzeugs, Fahrzeigmodell, Kilometerstand, Unfälle, vorhandene Winterreifen, Sommerreifen, Airbags und so weiter)
  • Einen realistischen Preis nennen. Vielleicht sogar auf Verhandlungsbasis. Das klingt gut, macht neugierig und fair. Es erhöht auf jeden Fall die Verkaufschancen.
  • Kurzzeitkennzeichen organisieren (falls das Auto schon abgemeldet ist). Dieses erhält man bei der Zulassungsstelle. Es kostet in etwa 60 – 100 Euro inklusive Kfz Versicherung. Eine Deckungskarte der Versicherung ist dazu von Nöten.
  • Forderung einer kleinen Kaution von 10-200 Euro bringt mehr Sicherheit.

Ein Käufer hat sich gefunden und möchte das Auto besichtigen:

  • Der Wagen sollte im frisch gewaschenen Zustand sein
  • Eine Innenreinigung ist zu empfehlen
  • Alle Dokumente sollte greifbar sein
  • Faires Verhandeln führt zum Erfolg
  • Probefahrt anbieten

Hat alles geklappt bereitet man zusammen mit dem Käufer den KFZ-Kaufvertrag vor (den man übrigens auch im Internet downloaden kann).

Beide, Käufer und Verkäufer, sind nun zufrieden und versichern sich gegenseitig, dass man bei eventuell aufkommenden Fragen telefoniert und gerne Informationen austauscht. So stellt man sich als Käufer bzw. Verkäufer einen perfekten Kaufabschluss vor und so sollte er auch generell verlaufen. Einfach ohne Tricks und ohne Betrug!