Sparen ist nicht nur sinnvoll, sondern macht auch viel Spaß. Damit sich konsequentes Sparen lohnt, sollte es auch Früchte tragen.

Es gibt verschiedene Geldanlage-Arten, die zum gewünschten Erfolg führen:

  • Tagesgeldkonto
  • Gold und Silber
  • Börse
  • Grundstückkauf als Wertanlage
  • Investition in Autos (Oldtimer)

Das Tagesgeldkonto ist die mitunter sicherste Variante sein Erspartes anzulegen. Das Geld ist täglich verfügbar, hat eine hohe Verzinsung und verlangt keine Mindestanlage. Die Kontoführung ist übrigens kostenlos.

Gold und Silber sind seit der Finanzkrise wieder schwer im Kommen. Diese verlieren eher nicht an Wert und sind somit eine gute Geldanlage mit Zukunft. Ohne Zwischenhändler und unnötige Mehrkosten bietet das Internet durchaus gute, seriöse Bezugsquellen.

Die Börse hingegen ist keine Sache für schwache Nerven. Wer auf diese Art von Geldanlage zurückgreift sollte etwas Ahnung und Sitzfleisch mitbringen. Oft dauert es Monate oder gar Jahre bis ein guter Gewinn erzielt werden kann. Wer sofort Geld braucht oder größere Planungen von einem Börsengang abhängig macht, sollte besser die Finger davon lassen. Denn Garantie gibt es an der Börse nicht wirklich.

Ein günstiges Grundstück kann in einigen Jahren viel einbringen. Land und Boden sind Dinge, in die sich über Jahre gut halten und eigentlich immer Käufer finden.

Das Gleiche gilt für rare Automobile. Ein günstiger Kauf zahlt sich durchaus aus. Regelmäßige Wartung, sowie Pflege des Oldtimers hat einen höheren Wiederverkaufswert zur Folge.

Geld anlegen sollte keinen Kummer bereiten, drum ist es ratsam eine Bank des Vertrauens zu besuchen oder anzurufen. Auskünfte erfolgen gut und sind sachlich präzise. Besser gut informiert den Gang zur Börse wagen, damit die Geldanlage nicht zum Reinfall wird und man sich auch morgen noch ohne Herzklopfen auf sein Erspartes freuen kann.