Ferienzeit ist Reisezeit. Es wird geplant und gebucht. Jeder Urlaub ist mit diversen Kosten verbunden:

  • Hotelkosten
  • Fahrt/Flugkosten
  • Mietwagen
  • Essen/Trinken
  • Souvenirs
  • Theater, Konzert, Museum, Parks und so weiter kosten Eintritt
  • Extra – Touren

Aufgelistet geben sie über Jahre hinweg Aufschluss über Kosten und Nutzen und helfen den Urlaub kostengünstig und gut zu gestalten. Nach dem Urlaub interessiert man sich schon für die Gesamtkosten. Zur Aufstellung der Einzelposten eignet sich eine Reisekosten Software. Einfach und gut verständlich gestaltet, nimmt sie viel Zeit und Arbeit ab und bringt perfekten Überblick. Im Internet kann man eine solche Reisekosten Software downloaden. Oft handelt es sich dabei um einen kostenlosen Download.

Was bietet eine Reisekosten Software?

  • Software zur Reisekostenabrechnung nach deutschen Vorschriften
  • Leicht zu bedienen mit Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Hilfsthemen
  • Bedienung und Erläuterung steuerlicher Regelungen

Datenvorgaben ( für die Abrechnung erforderlichen Daten):

  • Name des Reisenden
  • Abfahrtort
  • Angaben zum Fahrzeug

Für den Ausdruck:

  • Reisekostenbericht
  • Bericht Sachbezüge
  • Fahrzeugbericht
  • Belegliste
  • Buchungsliste
  • Monatsbericht
  • Jahresübersicht Reisekosten

Datenaustausch mit anderen Anwendern ist möglich. Alle erstellten Reisekostendokumente kann man ausdrucken und in einen Ordner abheften. Mit einer guten Reisekosten Software erhält man einen guten Überblick. Man kann vergleichen und schauen, was man beim nächsten Urlaub eventuell anders, sprich günstiger, gestalten kann. Auch stellen diese Dokumente eine schöne, detaillierte Erinnerung dar, die man sich auch noch nach Jahren gerne anschaut.

Preisschwankungen werden auch sichtbar gemacht und man kann stets berichten, was vor zehn Jahren teurer oder billiger war.