Geburtstage, Weihnachten, Neujahrsgrüße und vieles mehr rufen Blumengrüße auf den Plan. Doch, was macht man, wenn man so gar keine Zeit oder keine Lust hat das Blumengeschenk selbst zu besorgen?
Nun, da gibt es zwei sehr gute Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:

Im Telefonbuch unter Blumenversand nachschauen, Telefonnummer notieren und anrufen. Die meisten Blumengeschäfte liefern Ihre Ware pünktlich und perfekt aus. Wichtig ist die Erwähnung besonderer Details:

Für wen ist der Blumenstrauß?
Wunschfarben, Lieblingsblumen angeben
Was darf der Blumenstrauß kosten?
Mit zusätzlicher Verzierung oder kleiner Geschenkbeigabe?
Mit Karte? Angabe des Textes!
Lieferadresse und Lieferdatum/Uhrzeit

Bezahlungsart in Erfahrung bringen. Meistens erhält man die Rechnung (nach Zustellung) per Post. Man kann sie aber auch vor Ort persönlich entrichten.

Oft wird auf zusätzliche Lieferkosten verzichtet!

Möglichkeit 2:

Blumenversand via Internet:

Es sind natürlich auch genügend Blumenversandhäuser im Internet vorhanden. Auf den jeweiligen Webseiten kann man sich praktisch und schnell seinen Lieblingsblumenstrauß zusammen klicken. Groß, klein, bunt, gemischt, mit schöner Karte (Geburtstagskarte, Weihnachtskarte…). Den Wünschen sind fast keine Grenzen gesetzt. Hier findet wirklich jeder seinen individuellen Blumengruß. Auch bieten diese Versender kleine Überraschungssträuße zu guten Preisen an. Diese Spezialsträuße beinhalten dann mitunter einen Piccolo oder Pralinen.

Auch hier sollte man sich über die Bezahlungsart eingehend informiere. PayPal, Vorkasse oder Visa werden fast immer angeboten. Man sollte bei dieser Art des Blumenkaufs beachten, dass Versandkosten und Extrakosten für die jeweilige Karte berechnet werden. Aber, auch hier erhält man nach Angabe von Lieferanschrift und Lieferdatum den gewünschten Blumenstrauß termingetreu geliefert.

Blumen schenken macht Freude. Und mit dem richtigen Versand wird Blumengruß versenden zum Kinderspiel!