Einen Kredit zu erhalten ist selbst nach der schweren Finanzkrise kein Problem mehr obwohl die Banken vorsichtiger geworden sind. Die Antragsteller werden im Gegensatz zu früher stärker überprüft und nach Tests von Verbraucherschützern, werden Kreditnehmer nach wie vor unterschiedlich behandelt. Wer einen Kredit beantragt, wird automatisch überprüft und zwar umfassend. Der Kunde muss einen Einkommensnachweis vorlegen und im Rahmen der Kreditprüfung werden auch Datenbanken abgefragt. Zu den Datenbanken zählen die über den Antragsteller gesammelten Daten bei Auskunfteien wie der Schufa oder Creditreform. Wenn der so genannte Score-Wert schlecht ausfallen sollte, dann erhält der Kreditnehmer unter Umständen keinen Kredit oder muss höhere Zinsen zahlen.

Der Wohnort, die Strasse, der Beruf, das Einkommen und viele weitere Punkte haben einen Einfluss darauf ob ein Kredit genehmigt wird oder nicht. Vor einem Kreditantrag ist es sinnvoll selbst bei den Auskunfteien eine Auskunft über sich einzuholen, denn die dort gespeicherten Daten können falsch oder unvollständig sein. Alte Kredite, die schon längst abbezahlt sind können darin stehen und sollten gelöscht werden. Ein Kreditvergleich ist besonders ratsam, denn auf diese Weise wird Geld gespart und sollte sich auf Verbraucherportalen über die Bank informieren wo man den Kredit beantragen möchte. Die Meinung der User in den Verbraucherportalen erleichtert es die richtige Bank auszuwählen.