In der heutigen Arbeitswelt ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt aufgrund der wirtschaftlich unsicheren Zeiten unbedingt empfehlenswert. Vor der Unterschrift unter dem Vertrag sollte man lange vorher einen Vergleich durchführen um die beste Berufsunfähigkeitsversicherung mit den günstigsten finanziellen Konditionen finden zu können. Die Höhe der monatlichen Beiträge richtet sich in erster Linie nach dem ausgeübten Beruf. Die höchsten Monatsbeiträge haben Arbeitnehmer zu zahlen, die eine körperliche Tätigkeit ausüben während Menschen mit einem Bürojob geringe Beiträge entrichten müssen.

Das Alter hat ebenfalls einen nicht ganz unerheblichen Einfluss auf die Beitragshöhe und daher sollte man den Versicherungsvertrag so früh wie möglich abschließen. Je jünger man ist desto günstiger sind die Konditionen. Die Versicherung tritt ein, wenn der Versicherte durch Krankheit oder Unfall seine Berufsfähigkeit verloren hat und seine beruflichen Aktivitäten nicht mehr ausführen kann. Die Berufsunfähigkeit muss durch einen Arzt nachgewiesen werden. Der Versicherte erhält nach Vorlage des ärztlichen Nachweises schließlich eine monatliche Rente. Die Versicherungsgsellschaft kann sich auch an den Kosten einer beruflichen Wiedereingliederung beteiligen aber die Höhe der Beteiligung ist je nach Versicherung unterschiedlich. Generell sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung zur finanziellen Absicherung abgeschlossen werden.