Handys funken. Handys loggen sich ständig ein. In neue Waben, Funknetze. Das merken Sie zum Beispiel dann, wenn Sie sich an einer Landesgrenze bewegen und das Handy sich ständig mal im Heimatland, mal im Ausland einloggt. Da ein Handy ständigen Funkkontakt halten muß, um Anrufe oder Nachrichten zu erhalten bzw. absetzen zu können, kann es umgekehrt auch geortet werden.

Damit dies nicht unbefugt geschieht und Persönlichkeitsrechte verletzt werden, gibt es kostenpflichtige Dienste, bei denen sich Handynutzer anmelden können, wenn sie ein anderes Handy orten möchten. Dazu muß man sich aber registrieren mit Namen und Adresse. Dann hat man z.B. die Möglichkeit, herauszufinden, ob das Kind gut in der Schule angekommen ist. Oder man kann bei einem Notfall herausfinden, wo diejenige Person sich gerade befindet. Denn diese kann den Aufenthaltsort oft nicht genau beschreiben. Handyortung kann Leben retten. Aber Datenschutz und -sicherheit sollte dabei nicht vergessen werden.

Sollte Ihr Handy mal gestohlen werden oder verloren gehen, können Sie es übrigens auf diesem Wege auch selbst orten.