Der Aufbau einer eigenen Webseite erfordert Webspace und dieser kann mittlerweile günstig gemietet werden. In den vergangenen Jahren sind die Kosten für Webspace aufgrund des harten Wettbewerbs zwischen den Providern rapide gefallen. Vor zehn Jahren noch mussten bis zu 100 Euro und mehr für einen Webspeicherplatz gezahlt werden. Heute gibt es bereits 50 Megabyte Webspace mit einer mySQL-Datenbank, PHP-Unterstützung und FTP-Zugang für rund 12 Euro pro Jahr. Wer eine Webseite aufbauen möchte, der sollte allerdings nicht nur auf den Preis sondern auch die Qualität achten. Einen guten Webhoster zu finden ist zeitaufwändig aber Webseiten wie Webhostlist.de helfen dabei den richtigen Anbieter zu finden. Was bei einen guten Webhoster entscheidend ist, sind ein kompetenter Support, günstige Preise und eine hohe Zuverlässigkeit.

Die günstigste Webspace-Miete bringt nix, wenn der Provider einen schlechten Support und ständig technische Ausfälle hat. Wer einen zuverlässigen Webhosting-Anbieter sucht und Webspace günstig mieten möchte, der sollte sich in Webmaster-Foren informieren denn dort sind erfahrene Webseitenbetreiber. Zum Betrieb einer einfachen Webseite, die über ein Contentmanagementsystem oder Blogsystem wie Wordpress, PHP Nuke oder Joomla verwaltet wird sind 100 Megabyte Webspace ausreichend. Der Webspace sollte eine mySQL-Datenbank haben und PHP unterstützen können. Die Jahresmiete kann durch Einnahmen über Partnerprogramme, Textlinkverkauf oder Google Adsense refinanziert werden.