Der Halter, sprich Besitzer, eines mobilen Untersatzes haftet für Schäden, die mit oder durch sein Fahrzeug verursacht werden in unbegrenzter Höhe. Da können schnell Summen in Millionenhöhe zusammen kommen. Deshalb hat der Gesetzgeber seit vielen Jahrzehnten eine Haftungsversicherung für die Besitzer von Kraftfahrzeugen und Anhängern zur Pflicht gemacht.
Seit der Liberalisierung des europäischen Versicherungsmarktes ist das Angebot an Kfz-Versicherungen für den Verbraucher nicht mehr zu überblicken.

Abschluss im Internet oder in der Filiale?

Zunächst muss der Fahrzeugbesitzer auf der Suche nach seiner Autoversicherung eine grundsätzliche Entscheidung treffen. Den Vertrag gibt es direkt über die Versicherungsgesellschaften der Fahrzeughersteller, in den Filialen vor Ort oder online bei den Direktversicherungen im Internet.

Die Autoversicherung aus der Filiale garantiert dem Versicherungsnehmer eine individuelle Beratung und Betreuung durch einen ausgebildeten Versicherungsexperten. Auch im Schadensfall hat der Fahrzeughalter seinen Ansprechpartner vor Ort, der alle bürokratischen Wege der Regulierung übernimmt. Wer die Preise vergleichen möchte, muss aber selbst von Filiale zu Filiale laufen. Für ein persönliches Angebot benötigt der Interessent dazu seinen Fahrzeugschein und die Police aus dem letzten Jahr. Alle Besitzer, die in ihrer Versicherungsfiliale neben der Autoversicherung weiter Verträge abschließen, dürfen auf Rabatte hoffen. Viele Versicherungsverträge in einer Hand, bringen dem Verbraucher einige Vorzüge. Allerdings will der Versicherungsmakler vor Ort für seine Arbeit entlohnt werden. Das finanziert der Versicherungsnehmer über seine Beiträge. Deshalb muss er mit höheren Prämien rechnen, als bei den Internetanbietern. Ähnliche Aussagen treffen auf die Autoversicherung der Fahrzeughersteller zu.

Direktversicherungen im Internet verzichten auf einen teuren Außendienst. Hier muss sich der Interessent die Vertragsbedingungen selbst aus dem Kleingedruckten herauslesen. Die so eingesparten Personalkosten geben die Gesellschaften über deutlich günstigere Tarife an ihre Kunden weiter. Autoversicherung Tarifrechner im Internet vergleichen die Angebote aller am deutschen Markt tätigen Gesellschaften. So bekommt der Fahrzeugbesitzer eine wesentlich größere Auswahl an Verträgen. Allerdings hilft bei der Schadensregulierung auch kein Betreuer vor Ort. Hier muss der Autobesitzer selbst aktiv werden und die Bearbeitung über Callcenter mit wechselnder Besetzung vornehmen. Seine Autoversicherung online abzuschließen birgt demzufolge etwas Sparpotenzial, wenn man auf den maximalen Komfort verzichten kann.

Wer „seinem“ Versicherungsvertreter vor Ort die Treue halten will, muss trotzdem nicht auf das Sparen verzichten. Der Vergleich mit anderen Gesellschaften lässt so manchen Versicherungsvertreter zum Taschenrechner greifen und das eine oder andere Prozent Nachlass ermitteln. Eine kleine Prise Hartnäckigkeit und ein wenig Verhandlungsgeschick ersparen bares Geld.