Die heutige Gesellschaft ist auf Tempo getrimmt und viele Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler setzen bei der täglichen Mittagspause lieber auf Fertiggerichte oder Fast Food statt selbst zu kochen. Die fehlende Zeit wird häufig als Hauptgrund genannt aber dies ist zwar ein Grund aber kein Hindernis. Ein leckeres Mittagsgericht ist selbst bei wenig Zeit schnell zubereitet.

Hier nun ein Rezept für die Mittagspause:

Frikadellen mit Curryreis und Eisberg-Salat
Zutaten:
250 Gramm Fleischmett gemischt
1 Kochbeutel Reis
2 Zwieback
Pfeffer
Paprikapulver
Curry
Salz

Salat
Zutaten
Eisberg-Salat
Salz
Basilikum
Oregano
2 Esslöffel Rapsöl
1 Schuss Essig
Zucker

Die Kosten für das Mittagsgericht belaufen sich auf weniger als 5 Euro. Das Rindermett wird mit dem Gebrösel der beiden Zwieback gemischt, anschließend mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver gewürzt. Nun werden 5 bis 6 Frikadellen geformt und in die vorbereitete Pfanne gelegt. In die Pfanne vorher einen Tropfen Rapsöl geben und auf die zweite Hitzestufe stellen. Zugleich wird der Kochbeutel Reis in einen Topf mit heissem Wasser gelegt, eine Prise Salz gestreut und 15 Minuten gekocht. Die Frikadellen werden gebraten bis sie goldbraun sind. Nach 15 Minuten wird der Kochbeutel Reis aufgeschnitten. Im Anschluss wird der Reis mit dem Currypulver gemischt. Der Kopf Eisbergsalat wird gezupft, die Salatblätter gewaschen und in eine Schüssel gelegt. Die Salatsauce besteht aus 2 Esslöffel Rapsöl, Basilikum, Oregano, einem Schuss Essig, einer Prise Salz und Zucker. Entsprechend dem eigenen Geschmack wird die Salatsauce abgeschmeckt. Nach insgesamt rund 20 Minuten ist das Mittagsgericht fertig und kann genossen werden.