Eine bildschöne Deko für draußen und drinnen, mit Fliesenresten oder Plättchen aus Keramik und Glas lassen sich fröhliche Wohnaccessoires zaubern

Wer von einem sonnigen Ambiente fürs Lieblingseck auf der Terrasse oder Balkon träumt, braucht nicht aufs Frühjahr zu warten. Mit schimmerndem Glas und glänzendem Steingut lassen sich Stück für Stück Deko- Träume verwirklichen.
Haben Sie sich für Motiv, Material und Farben entschieden, zerkleinern Sie Kacheln und Glas entsprechend. Nun kann es losgehen: Mischen Sie Sie eine kleine Menge eines langsam abbindenden Klebers an. Einer auf Zementbasis lässt Ihnen Zeit, in Ruhe zu arbeiten. Den Kleber jeweils auf einem Stückchen Fläche verstreichen, Fliesenelemente mit schmalen Zwischenräumen aufkleben. So die ganze Tischplatte verzieren. Ist der Kleber trocken wird verfugt: Fugenmasse gemäß Packung anrühren, Gummihandschuhe anziehen, die masse über die gesamte Oberfläche und in die Fugen streichen. Ist die Masse trocken, mit dem Schwamm die Fugenmassenreste entfernen.

Der Trick mit dem Gitter aus Glasfaser
Sie möchten lieber ein Mosaik in Wand oder Boden einarbeiten? Dann legen Sie dieses auf einem Stück Glasfasernetz an. Und zwar so: auf den Filsstift konturierten Entwurf transparente Folie legen, darauf das Glasfasernetz. Dann das Muster mit Steinen auslegen. Wenn es Ihnen gefällt, kleben Sie jedes Steinchen mit etwas angerührtem Zementkleber auf das Netz. Dank der Folie lässt sich das Mosaik vom Untergrund abheben. Zum Trocknen umdrehen, dann das überstehende Glasfasernetz abschneiden. Das Mosaik verfugen. Das Schmuckstück lässt sich nun an der Wand oder im Boden in Zement betten.

Zerkleinern mit Hammer und Zange
Einen interessanten Effekt erzielt man mit verschieden großen Fliesenstückchen. Nach dem Zufallsprinzip lassen sich die Steingutplättchen mit dem Hammer zerkleinern. Man legt sie dafür zwischen die lagen eines Handtuchs. Alternativ kann man fertig geschnittene Plättchen mit einer Fliesenzange gezielt weiter zerkleinern.

Erst mal alles zurechtlegen
Haben Sie die Steinchen entsprechend vorbereitet, legen Sie sie am besten mit den anderen Materialien zurecht, mit Gummihandschuhen, Fugenkleber und –masse auf Zementbasis, einer kleinen Kelle und einem Schwamm. Übrigens: wer nicht gleich ein Möbelstück verzieren möchte, lässt die ersten Blumen zum Beispiel auf einer MDF- Platte als Wandgemälde erblühen.