Die Zuckerpflanze Stevia wird in sechs bis neun Monaten endlich von der Europäischen Union (EU) als Lebensmittel zugelassen. Im Gegensatz zu Zucker ist das Honigkraut bis zu 400 mal süßer und hat keine Kalorien. Die Zähne werden durch die fehlenden Kalorien geschont und der Verbrauch ist wegen der hohen Süßkraft geringer. Der Süßstoff der Stevia-Pflanze wird aus den Blättern gewonnen und zwar indem sie in heisses Wasser gelegt werden. Die Zulassung dauert zwar noch eine Weile aber im Handel ist das Honigkraut als Lebensmittelzusatz erhältlich.

Wer gerne Tee trinkt wird sich freuen, denn mit Stevia kann er kalorienarm gesüßt werden. Die Lebensmittelindustrie und Zuckerhersteller setzen auf das Honigkraut, denn die Patenten der bisherigen Süßungsmittel laufen aus und damit ist das Geld verdienen schwieriger geworden. Zur Gewichtsabnahme eignet sich Stevia optimal. Der normale Zucker wird in den kommenden Jahren an Bedeutung verlieren, da das Honigkraut eine enorme Süßkraft besitzt und sich verstärkt auf dem Lebensmittelmarkt durchsetzen wird.