Ein Büffett ist praktisch, wenn Sie zu Fest und Party einladen. Es lässt sich gut vorbereiten, die Gäste bedienen sich selbst, und man kann ganz entspannt mitfeiern.

Steht die Anzahl der Gäste fest, kann es an die Speisenplanung gehen. Das Büffett sollte so abwechslungsreich zusammengestellt werden, dass für jeden etwas dabei ist.

Kalte Platten
Für rustikale Büffetts eignen sich Wurst, Salami, Schinken und kalter Braten. Alles in Scheiben geschnitten auf Holzplatten anrichten und mit Essiggurken oder Mixed Pickels garnieren. Etwas feiner wird es mit Parmaschinken, kalten Roastbeefscheiben, Pasteten, Terrinen, Sülze sowie kleinen Häppchen und Gebäck. Garniert mit Obst und Gemüse.
Die vorbereiteten Platten mit Klarsichtfolie abdecken und wenn möglich im Kühlschrank oder an einem anderen kalten Ort kühl stellen.

Soßen: die verschiedenen kalten Soßen und Senf am besten neben die dazugehörigen Speisen stellen (zum Beispiel Remouladensoße zu Roastbeef).
Salate: Blattsalate in Schüsseln anrichten, das Dressing separat dazustellen. Alle anderen Salate vor dem Anrichten nochmals abschmecken.
Warme Gerichte: Große Fleischstücke, Ragouts, Aufläufe, Gratins sowie pikante Kuchen (Quiches) lassen sich leicht im Ofen warm halten und können bei Bedarf frisch auf das Büffett gestellt werden.
Desserts: Cremes, Obstsalat und Mousse kommen immer gut an. Auch Käseplatten, garniert mit Weintrauben, dürfen zum Abschluss natürlich nicht fehlen.

Praktischer Büffett Aufbau
Ein langer Tisch (zum Beispiel aus einer Bierzeltgarnitur) eignet sich am besten. Am Anfang stehen die Teller. Dann nacheinander kalte Platten, Salate und warme Speisen. Platzieren Sie alles so, dass Flaches vorn steht und Hohes (zum Beispiel Schüsseln) dahinter.
Platten kommen noch besser zur Geltung, wenn sie leicht schräg stehen. Dazu einfach unter die hintere Seite umgedrehte Teller legen.
Am Ende des Tisches stehen Besteck, Servietten, Baguette, Partybrötchen sowie Butter bereit. Dessert und Käse können entweder sofort mit aufgebaut oder später dazugegeben werden.