Manchmal fängt die Woche wirklich schlecht an. Nicht nur, dass ich am vergangenen Montag die Bahn verpasst habe, daraufhin 20 Minuten im Regen stand und bei der verspäteten Ankunft im Büro noch Ärger von meinem Chef bekam. Kaum saß ich an meinem Arbeitsplatz, hörte ich meine Kollegen erzählen “Am Wochenenden hab ich wieder ein total Schnäppchen bei Ebay gemacht – 60 % unter dem Einkaufspreis!”. Auf die Frage “Wie findet ihr solche Angebote” bekam ich wieder nur ein müdes Lächeln zur Antwort.

Zugegeben, diese Geschichte war jetzt rein fiktiv. Absolut real und bei Ebay mittlerweile schon Alltag sind jedoch die teilweise extrem günstigen Schnäppchen. Doch wie findet man so verlockende Angebote?

Das man eine Digitalkamera für 10 € nicht unter dem gleichnamigen Suchbegriff ersteigern kann, müsste eigentlich jedem klar seien. Die wenigsten Leute hingegen kommen auf die Idee, bei Ebay ganz konkret nach falsch geschriebenen Begriffen zu suchen. Denn häufig werden Produkt oder Herstellernamen in dern Überschrift einfach falsch geschrieben, was zur Folge hat, dass selbige Produkte kaum gefunden werden. Entdecken Sie nun diesen Artikel über einen falsch geschriebenen Suchbegriff, ist Ihnen ein Schnäppchen fast garantiert!

Im Umkehrschluss sollten Sie bei Ihren Ebay-Auktionen jedoch immer beachten, Fachbegriffe und Herstellernamen fehlerfrei zu schreiben, um einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen.