Sie fühlen sich schlapp, das Haar ist glanzlos, die Haut fahl. Und das ausgerechnet im Winter. Dagegen hilft allerlei Grünzeug. Bärlauch, Majoran und Petersilie wecken voller Vitalstoffe, die die leeren Vitaminspeicher wieder füllen. Minze und Rosmarin vertreiben zudem die Müdigkeit im Herbst und Winter.
Tipp: frische Kräuter auf der Fensterbank bieten nicht nur allzeit frische Würze, sie machen auch frühlingsfrische Laune. Was man sonst noch alles damit machen kann….

Minze für ein strahlendes Lächeln
Wirkung: Minze desinfiziert und schenkt frischen Atem, Salbei lindert Entzündungen. Salz hellt auf.
Minz- Zahnputzpulver: Je 15 Gramm frische Minz- und Salbeiblätter waschen, grob hacken. Auf ein Backblech legen, mit 25 Gramm Meersalz bestreuen und 20 Minuten im heißen Ofen (150 Grad) backen. Alles klein mörsern, durch ein Sieb drücken und in eine Dose füllen. Zähne wie gewohnt damit putzen.

Petersilie macht reine, seidige Haut
Wirkung: Petersilie wirkt antibakteriell bei Pickeln und Mitessern. Joghurt versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, Tipp: Je fetthaltiger der Joghurt, desto nährender die Wirkung.
Petersilien- Creme: Ein Bund Petersilie waschen, Blätter abzupfen, pürieren. 2 Esslöffel Apfelessig, 3 Esslöffel Joghurt zugeben, pürieren bis die Masse cremig ist. Als Maske aufs Gesicht streichen, 20 Minuten wirken lassen, lauwarm abspülen.

Entspannen mit Majoran

Wirkung: Majoran entkrampft und beruhigt, die Wirkung wird in Kombination mit Öl verstärkt. Bei Regelschmerzen den Bauch im Uhrzeigersinn damit einreiben.
Edles Majoran – Körperöl: Mischen Sie 100ml Sesamöl mit 8 Tropfen ätherischem Majoranöl und 25 Tropfen Lavendelöl (Apotheke). In eine Flasche füllen und den Körper abends nach einer warmen Dusche sanft massieren.

Rosmarin für volles Haar
Wirkung: Rosmarin regt an und fördert die Durchblutung. Es wirkt so gegen Schuppen und kräftigt die Haarwurzeln und die Haarstruktur.
Belebendes Rosmarin- Shampoo: Diese Haarpflege ist besonders reichhaltig und eignet sich für jeden Haartyp. Je 10 Gramm getrocknete Rosmarinnadeln, Brennnesselblätter und Minzblätter in 600ml Wasser aufkochen und 2 Stunden ziehen lassen. Durch ein Sieb streichen. Kräuter ausdrücken. Flüssigkeit abmessen und die gleiche Menge Nezútral- Shampoo (Apotheke) zugeben. 3 Tropfen ätherisches Minzöl unterrühren. Das Shampoo mit einem Trichter in eine Plastikflasche füllen.