Auf großen Trittsteinen gelangen Sie trockenen Fußes über den Rasen oder durchs Blumenbeet. Hilfreich sind Gehwegplatten auch überall dort, wo im Garten nur wenig Platz ist. Das Verlegen der Steinplatten gelingt selbst Garteneinsteigern leicht.

1. Steine auslegen: Legen Sie die Trittsteine zunächst so aus, wie sie später als Weg durch die Rasenfläche führen sollen. Achten Sie auf ein richtiges Schrittmaß: es sollte Ihrer Gehweise entsprechen. Spielen Sie mit der Form der Trittplatten und legen Sie sie letztendlich so zusammen, dass es ästhetisch aussieht.

2. Steinumriss ausstechen: Nachdem die Steine so liegen, wie sie dem späteren Wegverlauf entsprechen sollen, stechen Sie die Auflagefläche dicht an den Steinrändern ab. Genaues Arbeiten lohnt sich, damit die Randbereiche um die Steine herum von Anfang an sauber aussehen.

3. Boden ausheben: Anschließend legen Sie die einzelnen Steine zur Seite und heben nun etwas mehr Bodenmaterial aus, als es der Stärke des jeweiligen Trittsteins entspricht. Heben Sie die schweren Steine unbedingt zu zweit. Der anfallende Erdaushub lässt sich gut im Nutzgarten oder auf Beeten verteilen.

4. Unterbau: Verdichten Sie die vorbereiteten Gruben mit einem Handstampfer. Füllen Sie anschließend etwas Unterbaukies, gröberen Sand oder Splitt ein und ziehen Sie den Belag gerade. Mit diesem Unterbaumaterial können Sie die Trittsteine auch nach dem Einsetzen noch ein wenig korrigieren.

5. Steine anpassen: Mit Hilfe eines schweren Pflasterhammers werden die Trittsteine nun genau auf Rasenhöhe gebracht, so dass die Oberfläche der Steine bündig mit der des Rasens abschließt. Das sieht akkurat aus und verhindert Stolperkanten. So können Sie auch mit dem Rasenmäher an die platten heranfahren.

6. Letzte Korrektur: Nachdem alle Trittsteine ordentlich verlegt sind, kehrt man die Platten zum Schluss mit einem Besen ab, damit sie schön sauber werden. Selbst bei sehr sorgfältigem Abstechen der Steine werden kleine Erdränder bleiben. Entweder säen Sie dort nun etwas Rasen ein oder warten ab, bis das Gras von der umgebenden Fläche heranwächst.