Ob süß oder herzhaft belegt, der Kartoffelpuffer schmeckt in vielen Varianten einfach gut.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende Zutaten:

- 750 g festkochende Kartoffeln oder Pellkartoffeln vom Vortag
- Etwas Salz, Pfeffer, 4 El Butter
- 2 El Milch, 1 El Öl

1. Kartoffel pellen
Pellkartoffeln vom Vortag nehmen. Oder die Kartoffeln säubern und zugedeckt für etwa 20 Minuten kochen. Die Kartoffeln abgießen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und kurz abkühlen lassen. Anschließend die Schale langsam und vorsichtig abziehen und die Kartoffeln ganz auskühlen lassen.

2. Auf einer Reibe raspeln
Die gepellten Kartoffeln auf einer reibe über einer Schüssel grob raspeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Milch- Butter- Mischung 3 El Butter in einem Topf schmelzen und mit der Milch verrühren.
Tipp: Die Kartoffeln zügig raspeln, da sie sich schnell verfärben.

3. Kartoffelpuffer formen
In einer großen, beschichteten Pfanne 1 El Butter und das Öl erhitzen. Die Kartoffelraspeln in der Pfanne gleichmäßig verteilen, dann mit einem Pfannenwender aus Holz zu einem großen Puffer oder mehrere kleinen zusammendrücken.
Tipp: damit die Kartoffelplinsen schön knusprig werden, sollten sie die Pfannenrand von Zeit zu Zeit mit einem Butterpinsel einstreichen.

4. Flüssigkeit zugeben
Braten Sie die Kartoffelpuffer dann bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten. Die Puffer sollten eine goldgelbe Farbe haben. Nach ca. 2 Minuten die Puffer mit der Hälfte der Milch- Butter- Mischung beträufeln und weiterbraten. Die Milch- Butter. Mischung macht die Kartoffelpuffer lecker saftig.

5. Kräftig würzen
Die Kartoffelplinsen werden nun nochmals mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt.
Tipp: Ein wirklich leckeres Aroma erhalten die Puffer, wenn sie zusätzlich mit etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen. Als Alternative kann man hiefür auch Muskatpulver verwenden.

6. Vorsichtig wenden
Zum Wenden der Plinsen kann man einen großen flachen Topfdeckel verwenden, alternativ dazu kann man auch einen flachen Teller auf die Pfanne legen. Deckel und Pfanne fest gegeneinander drücken und die Pfanne umdrehen, sodass die Plinsen auf den Deckel fallen. Das ganze noch einmal würzen.

7. Kartoffelplinsen zerteilen
Nach weiteren 2 Minuten die Kartoffelpuffer mit dem Rest der Milch- Butter- Mischung beträufeln und von der anderen Seite ca. 10 Minuten goldbraun braten. Große Kartoffelplinsen zum Schluss in der Pfanne mit einem Pfannenwender in kleine Stücke teilen.

Kartoffelplinsen sind schnell auf dem Teller und lassen sich prima belegen. Zum Beispiel mit Preiselbeer- Kompott und Käse.