1. Sie sind die Versuchung schlechthin: Buffets. Krosse Hähnchenschenkel, knusprige Kroketten, köstlichen Sahnetorten, wo soll man da nur zuerst zugreifen? Die Lösung: genießen Sie, aber über den Urlaub verteilt. Das essen läuft Ihnen schließlich nicht weg, Sie müssen nicht alles auf einmal probieren.
2. Gehen Sie schon vor dem Frühstück eine kleine Runde schwimmen! Das kurbelt den Stoffwechsel an und verbrennt 480 Kalorien pro Stunde.
3. Trinken Sie zum Frühstück (und zu allen weiteren Mahlzeiten) viel Mineralwasser, die Kohlensäure dehnt sich im Magen aus, macht satt. Auch Tee, Kaffee und Fruchtsäfte füllen den Magen.
4. Baguette, Croissants, labberiges Toastbrot, auch wenn das Angebot an Weißenmehlprodukten überwiegt, greifen Sie zu dunklem Brot und Brötchen. Vollkornteig kurbelt die Verdauung an, hält den Blutzuckerspiegel niedrig und macht länger satt.
5. Essen Sie zum Mittag- und Abendessen lieber Kartoffeln als Beilage statt Reis oder Nudeln. Die halten den Hunger länger in Schach.
6. Essen Sie immer zuerst das Gemüse, dann einige Kartoffeln und zum Schluss erst den Teil des Essens, der die meisten Kalorien hat: das Fleisch. Durch diesen Trick verspeisen Sie nämlich weniger davon.
7. Finger weg von paniertem Fleisch oder Fisch, da sind absolute Fettbomben! Besser: frisch Gegrilltes.
8. Nehmen Sie sich vom Mittags- Buffet frisches Obst mit an den Strand. So trotzen Sie Heißhunger und Eisverkäufern.
9. Wenn Sie trotzdem der Jieper auf Eis überkommt, setzen Sie auf ein erfrischendes Sorbet. Denn das hat, im Gegensatz zu Vanille-, Joghurt- oder Schokoladeneis, null Fett!
10. Barfußsparziergang am Strand ein. Sie verbrennen pro Stunde 315 Kalorien. Und: Gehen im Sand stärkt Waden sowie Oberschenkel und strafft die Haut.