Dünne Wimpern optisch verstärken
Eine dunkle Kajallinie am inneren Oberlid lässt die feinen Härchen dichter wirken. Für besondere Anlässe können dünne Wimpern mit falschen Härchen aufgefüllt werden. Mit der Pinzette kleine Büsche aufnehmen, mit Spezialkleber betupfen und zwischen die eigenen setzen.

Sommersprossen mit Puder abdecken
Ein süßes, mit kleinen Pigmentflecken gesprenkeltes Gesicht kommt sympathisch rüber. Aber diejenigen, die damit gesegnet sind, wünschen sich oft einen Porzellanteint. Wenn Sie Sommersprossen mit stark deckender Grundierung überschminken, wirken sie nur grau. Transparentpuder dagegen macht sie weicher.

Rote Äderchen mit Make- up neutralisieren
Auch für dieses Problem hat die Farbenlehre eine Antwort: Rot durchschimmernde Äderchen auf Wangen oder Nase (Couperose) lassen sich mühelos mit der Kontrastfarbe Grün kaschieren. Dieses grünliche Spezial Make- up mit den Fingern sorgfältig auf die eingecremte Haut tupfen.

Dünne Brauen vorsichtig auffüllen
Haben Sie zuviel gezupft oder sind Ihre Brauen grundsätzlich etwas dünn? So zaubern Sie Fülle: Setzen Sie feine Striche mit einem Augenbrauenstift und verwischen sie mit dem Finger. Achten Sie darauf, dass der Farbton nicht zu dunkel ist. Noch effektvoller erscheint das Ergebnis, wenn Sie mit einem abgeschrägten Pinselchen und Lidschatten arbeiten.

Flecken durch Selbstbräuner entfärben
Damit es nach dem Selbstbräunen schön natürlich aussieht, sollte vorher immer ein Peeling gemacht werden. Dann ist die Haut glatt und die Farbe verteilt sich gleichmäßig. Sonst kann das Ergebnis leicht fleckig ausfallen. In diesem Fall hilft es, ein Peeling mehrmals hintereinander zu machen. So geht die Farbe am schnellsten wieder runter. Dann frischen Zitronensaft auftragen und nach zei Minuten abwaschen.