Die Sicherung von Datein ist ein Thema, welches vor allem im privaten Computer-Gebrauch zunehmend vernachlässigt wird. Bedenkt man allerdings die hohen Ausfallraten moderner Festplatten, so sollte man diesem Thema eine weitaus höhere Priorität zuschreiben.

Es gibt heutzutage die verschiedensten Konzepte zur Datensicherung. Das einfachste, aber wohl auch zeitaufwendigste, ist die Sicherung der eigenen Daten auf ein DVD-R Medium. Auf die Dauer wird diese Art der Datensicherung jedoch sehr Zeit- u. Kostenaufwendig.

Weitaus sinnvoller ist es von daher, die eigenen Dateien auf einer Festplatte zu sichern. Hierfür bietet sich das Raid 1 Verfahren an. Mit ihm können zwei Festplatten 1:1 gespiegelt werden. Gibt nun eine der beiden Festplatten den Geist auf, so befinden sich sämtliche Daten immer noch auf der zweiten Festplatte. Für das Raid 1 Verfahren benötigt man jedoch zwei gleich große SATA Platten (ab 50 €) sowie einen Raid 1 Controller (ab 20€). Diese müssen dann noch fachgerecht im PC-Verbaut und die alte Festplatte in das neue Raid 1 System kopiert werden.

Für alle, denen das zu kompliziert ist, gibt es noch eine weitaus einfachere Variante. So ist es mit einigen kostenlosen Tools möglich, wichtige Daten auf eine externe Festplatte zu kopieren, und sie somit vor Festplattenschäden oder versehentlicher Löschung zu schützen.